Menü
Developer

Umfrage zum Einsatz von Java EE 7

Oracle überarbeit das Java EE Curriculum für die Java Enterprise Edition und will über eine Umfrage Informationen zum Einsatz der Programmierplattform einholen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Nach den Community-Befragungen zu möglichen Features im nächsten Enterprise-Java-Standard hat Oracle zur Teilnahme an einer weiteren Umfrage aufgerufen, durch die sich die Java-Entwickler bei Oracle Aufschlüsse darüber erhoffen, wie die derzeit aktuelle Java EE 7 eingesetzt wird. Die aus den Ergebnissen der Umfrage gezogenen Schlüsse sollen in das Schulungs- und Zertifizierungsmaterial (Java EE Curriculum) einfließen. Für die Beantwortung der Fragen werden etwa fünf Minuten benötigt.

Die Version 7 des Enterprise-Java-Standards war im Frühsommer des letzten Jahres erschienen. Für sie war erstmals Oracle komplett verantwortlich, die Vorgängerversion entstand noch zu Sun-Zeiten. Zu den 28 Spezifikationen in Java EE 6 waren vier vollständig neue hinzugekommen. Neu hinzugekommen waren APIs zur Arbeit mit angesagten Webtechniken. Neben vollwertigen Spezifikationen wie WebSockets (JSR 356) und JSON (JSR 353) hatte man die HTML-5-Unterstützung in den JavaServer Faces (JSF) eingebaut.

Das Thema Batch-Verarbeitung war ebenfalls in die Plattform eingezogen. Der Java Specification Request 352 standardisiert ein Programmiermodell für Batch-Anwendungen und bietet eine Laufzeitumgebung für Planung und Ausführung entsprechender "Jobs". Einen verbesserten Zugriff auf die Ressourcen der Container ermöglichen die Concurrency Utilities. Mit ihnen lässt sich zuverlässig und in Synchronisation mit den Containern mit Threads in Java EE arbeiten.

Auf der Roadmap für Java EE 8 steht derzeit an erster Stelle die Cloud-Fähigkeit der Plattform, die es nicht mehr in Java EE 7 geschafft hatte.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)