Menü
Developer

Verbesserter Bing Developer Assistant für Visual Studio

Die Erweiterung für Microsofts Entwicklungsumgebung zum Auffinden wiederverwendbarer Code-Schnipsel hat einige nicht unwesentliche Neuerungen wie eine bessere Integration mit IntelliSense und Plug-in zur Offline-Suche erhalten

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Bing Developer Assistant for Visual Studio ist eine Erweiterung für Microsofts Entwicklungsumgebung, die jetzt neu verfügbar ist. Letztlich kommen hierin die bisherigen IDE-Add-ons Visual Studio Sample Browser und die Bing Code Search zusammen – mit dem Ziel, Entwicklern aus der Entwicklungsumgebung heraus zu helfen, auf Millionen wiederverwendbarer Code-Schnipseln zugreifen zu können. Hierfür durchsucht der Assistent bekannte Websites wie Microsofts Developer Network (MSDN), StackOverflow, Dotnetperls und CSharp411.

In der jüngsten Version des Entwickler-Assistent "Bing Developer Assistant for Visual Studio" gibt es ein verbessertes Zusammenspiel mit der IntelliSense-Eingabeunterstützung. So wird während des Schreibens von Code ein zur relevanten API passender Code-Schnipsel im IntelliSense-Fenster angezeigt. Im Weiteren kann man den Code kopieren, sich die Quelle des Codes oder weitere Schnipsel anzeigen lassen. Bis jetzt funktioniert das neue Feature nur mit C#, andere in der IDE unterstützten Programmiersprachen sollen folgen.

Das Sample-Browser-Fenster ist jetzt die zentrale, mit einem Klick erreichbare Anlaufstelle für Codebeispiele. Bei Eingabe einer Programmieranforderungen in der Visual Studio-Toolbar bekommt man Code-Snippets und Visual-Studio-Demos angezeigt, die sich herunterladen lassen. Als dritte neue Funktion gibt es nun auch eine Offline-Suche, ein Plug-in mit dem sich lokal vorgehaltene und früher heruntergeladene Beispielprojekte durchsuchen lassen, selbst wenn man keinen Internet-Zugang hat.

Die neue Erweiterung stellt Microsoft für Visual Studio 2012 und Visual Studio 2013 bereit.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)