Menü
Developer

Versionskontrolle: Perforce veröffentlicht Quellen von P4CLI und P4Web

Durch die Freigabe von Open-Source-Versionen der beiden Komponenten soll es Unternehmen leichter fallen, die Clients ihren Bedürfnissen anzupassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Perforce Software hat Quellen seines Kommandozeilen-Interface P4CLI und des Webclients für das hauseigene Versionskontrollsystem P4D P4Web zur Verfügung gestellt. So wie schon bei P4Perl, P4Ant und P4Win findet sich auch der Code dieser Komponenten nun auf der Workshop-Seite des Unternehmens.

P4CLI soll wohl vor allem für Entwickler interessant sein, um damit Werkzeuge, Plug-ins und Automatisierungen für P4D zu erstellen. Mit P4Web lassen sich Versionierungsaufgaben über eine Browseroberfläche durchführen. Die nun verfügbaren Quellen sollen es Unternehmen ermöglichen, beide Produkte besser den eigenen Bedürfnissen anzupassen. (jul)