Menü
Developer

Verteilte Versionskontrolle Git 1.9 veröffentlicht

Das von Linus Torvalds begonnene und mittlerweile von dem Google-Angestellten Junio Hamano geführte Git-Projekt unterstützt nun das Schieben sogenannter flacher Kopien in ein neues Verzeichnis.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

Das quelloffene verteilte Versionsverwaltungssystem Git ist in Version 1.9 erschienen. Das neue Release kommt damit rund anderthalb Jahre nach der Freigabe der letzteren größeren Version 1.8. Als nächsten Schritt gehen die Entwickler des von Linus Torvalds initiierten Systems daran, die Änderungen für Git 2.0 zu bestimmen. Eine verteilte Versionskontrolle bedeutet, dass jeder Entwickler mit einer lokalen Kopie des kompletten Repositorys arbeitet. Für gewöhnlich "klont" er sich dieses von einem Server, pflegt Änderungen ein und aktualisiert das gehostete Archiv, wenn er die Rechte dafür besitzt.

Das aktuelle Git-Release umfasst etliche neue Git-Unterbefehle, Fehlerbeseitigungen und Performanceverbesserungen. Ergänzen konnten die Entwickler zum Beispiel die Unterstützung sogenannter flacher Kopien, durch die man nun in der Lage ist, mit git-clone Code aus einem flach geklonten Repository in ein neues Verzeichnis zu schieben. Außerdem wurde der Umgang mit Kommandozeilenargumenten überarbeitet. Andere Neuerungen finden Interessierte in den Release Notes.

Git 1.9 ist für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris verfügbar. Der Code wird über GitHub verwaltet und steht unter der GNU General Public License v2 (GPLv2). Mit Git kann er via git clone https://github.com/git/git.git dupliziert werden.

Torvalds hatte die Arbeiten an Git 2005 begonnen. Zur gleichen Zeit entstanden auch andere verteilte Versionskontrollsysteme wie Mercurial und Bazaar, die in der Folge mit seinem Angebot um die Gunst großer und kleiner Entwicklungsprojekte buhlten. Durch den Erfolg der 2008 gegründeten Git-basierten Hosting-Plattform GitHub, die das System um Kollaborationswerkzeuge erweitert, hat Git in den vergangenen Jahren den vermutlich größten Zuspruch unter allen Versionskontrollen erfahren.

Siehe dazu auch auf heise Developer:

(ane)