Menü
Developer

Vierte Preview von Visual Studio "15" enthält neuen Installer

Als größte Errungenschaft des neuen Installers dürfen die deutlich schnelleren und kleineren Installationen gelten. Auf andere Features müssen Entwickler derzeit noch warten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Vierte Preview von Visual Studio "15" enthält neue Installler

Die Fertigstellung von Microsofts nächster Entwicklungsumgebung Visual Studio "15" rückt näher. Was vermutlich als Visual Studio 2016 über die Ziellinie gehen wird, hat seit gestern den Status einer vierten Preview. Neben den obligatorischen Bugfixes gibt es zu diesem Stadium – nicht verwunderlich – auch noch neue Features.

An erster Stelle weist Microsoft im Visual-Studio-Entwickler-Blog auf einen neuen Installer hin. Das mit ihm verbundene Ergebnis sind schnellere und kleinere Installationen. Die kleinste Installation umfasst nun auf einem Speichermedium weniger als 500 MByte, was im Verhältnis zu den bisherigen 6 GByte des gegenwärtigen Visual-Studio-Release bemerkenswert wenig ist.

Der neue Installer für Visual Studio

(Bild: blogs.msdn.microsoft.com)

Des Weiteren hat der Hersteller die Startseite der Entwicklungsumgebung überarbeitet, indem die viel genutzten "Recent list"- und "News feed"-Features um neue "Open and Create"-Funktionen ergänzt wurden. Auch die C++-Ausgabe wurde offenbar verbessert, genauso wie das Feedback-System. Vermissen werden Entwickler derzeit noch das Tooling für .NET Core und das für Azure, die Features des bestehenden Visual Studio 2015 sind aber nun offenbar alle implementiert.

Wer mehr über die neue Preview erfahren will, besucht am besten die hierfür bereitgestellte FAQ-Seite, da die Release Notes zum Zeitpunkt der Freigabe dieser Meldung noch bei der dritten Preview verharrten. (ane)