Menü
Developer

Vierter Meilenstein für Eclipse 3.7 und Eclipse 4.1

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Die Eclipse-Entwickler haben den vierten Milestone für die Versionen 3.7 und 4.1 der Entwicklungsumgebung vorgestellt. Das 3.7er-Version stellt die aktuelle Basis des nächsten Sammel-Release unterschiedlicher Eclipse-Projekte (Codename Indigo) dar. Die zweite Entwicklung soll die Basis für die nächste Generation der IDE darstellen. Die im Sommer veröffentlichte Version 4.0 war noch als Early-Adopter-Entwicklung bezeichnet worden. Version 4.1 soll sich den Entwicklern zufolge an ein größeres Publikum richten.

Unter den Neuerungen des aktuellen Meilensteins finden sich im Bereich der OSGi-Implementierung Equinox Updates für die OSGi-R4.3-Spezifizierung und eine bessere Speicherauslastung beim Laden der p2-Repositories. Auf Plattformebene unterstützt Eclipse nun verschiedene Build-Konfigurationen pro Projekt. Eine neue API soll die Referenzen zwischen den Konfigurationen definieren und ausgewählte Konfigurationen samt ihrer Referenzen erzeugen. Die Java Development Tools (JDT) haben neue Quick Assists erhalten, und der API Analysis Builder in der Plug-in Development Environment (PDE) ermöglicht jetzt das Scannen von sogenannten "API Use Scans"-Berichten. (ane)