Menü
Developer

Visual Studio Code erhält einen Debugger für Java

Die von Microsoft erarbeitete Erweiterung ist als Ergänzung für das von Red Hat erstellte Modul gedacht, das den Quelltext-Editor um IntelliSense-Funktionen zum Bearbeiten von Java ergänzt, aber kein Debugging bietet.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Visual Studio Code erhält Debugger für Java

Microsoft hat eine Erweiterung für Visual Studio Code herausgegeben, mit der Entwickler ihre Java-Programme debuggen können. Die Java Debug Extension for Visual Studio Code ist als Ergänzung zu der von Red Hat stammenden Erweiterung Language Support for Java gedacht, die zwar Funktionen zum Editieren von Java-Code wie Autovervollständigung bietet, aber keine Möglichkeit zum Debugging.

Mit der Debug-Erweiterung können Entwickler aus Visual Studio Code heraus sowohl neue Debug-Sessions anstoßen als auch Projekte an laufende JVM-Prozesse (Java Virtual Machine) im Debug-Modus anhängen. Breakpoints lassen sich flexibel anpassen und bestimmten Bedingungen zuordnen, darunter Break on Exceptions, also eine Unterbrechung beim Auftreten einer Exception.

Darüber hinaus bietet der Debugger die üblichen Funktionen zum schrittweisen Abarbeiten des Codes ab einem Haltepunkt sowie dem Betrachten, Setzen und Beobachten einzelner Variablen (Inspect, Set, Watch). Der Call Stack zeigt den Verlauf des Programms, und bei nebenläufigem Code existiert für jeden Thread ein eigener Stack. Das Debug-Fenster zeigt darüber hinaus noch die Ausgabekonsolenfenster stdout und stderr.

Die Debug-Ansicht der Java Erweiterung zeigt eine Übersicht der Haltepunkte, des Call Stack, der Variablen und der Konsolen.

(Bild: Microsoft)

Red Hat hatte die Java-Anbindung vergangenen Herbst vorgestellt. Sie bietet IntelliSense unter anderem zur Autovervollständigung beim Schreiben von Java-Code. Dazu nutzt das Modul den Eclipse JDT Language Server, der wiederum eine Implementierung des Language Server Protocol für Java darstellt, einer unter anderem von Red Hat und Microsoft entwickelten Schnittstelle zur IDE-unabhängigen Einbindung diverser Programmiersprachen.

Microsoft kombiniert die Debug-Erweiterung mit der von Red Hat erstellten zum Java Extension Pack. Mittelfristig sollen weitere Java-spezifische Module Einzug in das Paket finden. Weitere Details zur Java Debug Extension for Visual Studio Code, die unter der MIT-Lizenz verfügbar ist, lassen sich dem Visual-Studio-Code-Blog entnehmen. (rme)