WeAreDevelopers bringt WWW-Erfinder Tim Berners-Lee nach Berlin

Der WeAreDevelopers World Congress darf dieses Jahr Tim Berners-Lee und erneut viele weitere bekannte Referenten aus der Entwicklerszene begrüßen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

Tim Berners-Lee

(Bild: Henry Thomas)

Von

Beim diesjährigen WeAreDevelopers World Congress, der am 28. und 29. Mai in den CityCube-Hallen der Messe Berlin stattfindet, wird der Erfinder des World Wide Web, Sir Tim Berners-Lee, die fünfte Auflage des Entwickler-Events eröffnen. Die Veranstalter, das Start-up WeAreDevelopers, das sich vorrangig als Jobvermittlungsplattform für Entwickler und Unternehmen versteht, rechnet dieses Mal mit mehr als 10.000 Teilnehmern, nachdem die Veranstaltung im Vorjahr rund 8000 Besucher verzeichnen konnte.

In der Keynote und dem folgenden Interview wird Berners-Lee offenbar über seine Erfindung sprechen und wie er sie verbessern möchte. Es geht hier um die Vision eines sicheren und offenen Webs, wie sie der Web-Erfinder zuletzt des Öfteren propagiert hat. Die Bühne wird außerdem wieder Håkon Wium Lie betreten. Er arbeitete am CERN zusammen mit Berners-Lee und erfand dort CSS. Zu den weiteren, bereits bestätigten bekannteren Rednern gehören Scott Hanselman, Partner Program Manager bei Microsoft, die Spiele-Entwickler Brenda und John Romero, der Autor und Blogger Jeff Atwood, der Blockchain-Experte Jimmy Song und Alexandra Waldherr, eine erst 18-jährige Expertin für Quantum Computing.

Sie gesellen sich zu rund 250 Sessions auf zehn verschiedenen Bühnen sowie mehr als 80 Workshops und Dutzenden interaktive Formate. Sie berücksichtigen breit aufgestellt Themen wie Front- und Backend, Quantum Computing, Cloud, Internet of Things, DevOps, KI, Robotics und Mobility, Blockchain sowie Testing & Security. Eine der Bühnen wird von heise Developer präsentiert werden. Außerdem ist die Redaktion hinter dem Online-Angebot für Softwareentwickler der Heise Medien als Teil des Programmbeirats in die Gestaltung des Programms involviert. Heise Medien ist am Start-up WeAreDevelopers seit vergangenem Sommer finanziell beteiligt.

Informationen zum derzeitigen Stand des Programms und zur Registrierung finden sich auf der Konferenz-Website. Der Preis hängt davon ab, wann man zuschlägt und ob man als Einzelperson, Gruppe, Unternehmen, studierende Person oder Startup teilnehmen möchte. (ane)