Menü
Developer

Web Application Framework Express 4.0 veröffentlicht

Größte Änderung im aktuellen Release ist wohl die Auslagerung der meisten Middleware in einzelne Module, damit sich diese unabhängig vom Express-Release-Zyklus behandeln lassen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Die Entwickler des Web Application Frameworks für Node.js Express haben Version 4.0 freigegeben. Sie ist nicht länger von dem Middleware Layer Connect abhängig, weshalb nun alle Middleware-Komponenten, außer static, dass noch immer in Express hinterlegt ist, als einzelne Module einzubinden sind. Durch diese Änderung lassen sich Komponenten wie body-parser (bodyParser in Connect) bei Bedarf einzeln reparieren und aktualisieren, ohne dass ein Abstimmen mit dem Release-Zyklus von Express notwendig ist.

Sollen Routenangaben entsprechend ihrer Umgebung angepasst werden, ist zu beachten, dass app.configure() in Express 4.0 nicht länger enthalten ist. Statt dessen empfiehlt die Dokumentation mit if-Anweisungen zu arbeiten. Darüber hinaus haben die Entwickler den Router überarbeitet, es ist daher nicht mehr notwendig app.router() aufzurufen. Middleware und Routen werden in der Reihenfolge abgearbeitet in der sie aufgerufen werden, Methoden wie app.get (Routen) sollten daher app.use-Calls folgen. Letztere lassen sich nun auch mit :params nutzen.

Eine weitere Ergänzung stellt eine API für Express-Router dar. Ein Router lässt sich in dem Fall wohl mit einer kleinen Express-Anwendung vergleichen, die weder Sichten noch Einstellung zur Verfügung stellt, dafür aber typische Routing-APIs wie .use, .get und .route. Informationen zur Migration von Express 3.x auf 4.x sind im GitHub-Repository des Projekts zu finden. Dort ist auch der unter MIT-Lizenz geschützte Quellcode hinterlegt. (jul)