Webframework: Symfony 4.1 startet mit verbesserter Konsole

Die neue Hauptversion des PHP-Framework wartet mit rund 200 Neuerungen und Verbesserungen auf, beispielsweise im Bereich des Messengers sowie der Konsole.

 –  4 Kommentare
Webframework: Symfony 4 wird schlanker und flexibler

Noch rechtzeitig bevor im Juli der offizielle Support für Symfony 4.0 auslaufen soll, haben die Entwickler des PHP-Framework nun die neue Hauptversion Symfony 4.1 vorgelegt. Wie Fabien Potencier im Symfony-Blog erläutert, sind in das Release insgesamt rund 200 Neuerungen und Verbesserungen eingeflossen, darunter auch einige kritische Bugfixes. Erwähnenswerte Änderungen betreffen unter anderen den Messenger und die Konsole. Mit box-double table style und box table style stehen in der Konsole zwei neue Optionen bereit, um Tabellenkästen mit einfachen oder doppelten Linien zu erstellen. Darüber hinaus haben Entwickler jetzt die Möglichkeit, in der Konsole mehrere Bereiche ($output->section();) mit unterschiedlichem Ausgabeinhalten festzulegen, die sich unabhängig voneinander ergänzen, ändern oder löschen lassen.

In der Konsole können unterschiedliche output sections definiert werden, um beispielsweise Fortschrittsbalken darzustellen. (Bild: Symfony)

Um Entwicklern einen einfachen, erweiterbaren Message Bus zur Verfügung zu stellen, wurde dem PHP-Framework die Komponente Messenger hinzugefügt. Ein in Symfony 4.1 neues MessageHandlerInterface erleichtert dabei – dank Autokonfiguration – den Aufwand bei der Registrierung der Handler. Die ConsumeMessagesCommand lässt sich nun außerdem sowohl mit einem Zeitlimit wie auch einem Speicherlimit ergänzen.

Weitere wichtige Änderungen betreffen die DependencyInjection, die jetzt einen Umgebungsvariablen-Prozessor für das CSV-Format bietet, die HttpFoundation und das Routing. Bei Letzterem wurde beispielsweise I18N-Routing im Core implementiert. Im Rahmen der HttpFoundation unterstützt ein Migrations-Session-Handler Entwickler auf Live-Systemen beim Wechsel auf einen neuen Session-Handler – ohne die Gefahr eines Verlustes von Session-Daten.

Eine vollständige Übersicht der Neuerungen und Bugfixes findet sich in den Release Notes. Wertvolle Hinweise für den Wechsel von Symfony 4.0 auf Version 4.1 liefert der Upgrade Guide. Als quelloffenes PHP-Framework mit MVC-Architektur (Model View Controller) kommt Symfony unter anderem bei Drupal und eZ Publish zum Einsatz. Die Software steht als Open-Source unter MIT-Lizenz über die Symfony-Download-Seite sowie auf GitHub zur Verfügung. Während die Maintenance-Periode für Symfony 4.1 bis zum Frühjahr 2019 reicht, läuft der Supprt für Symfony 3.4 LTS bis November 2020. (map)