Menü
Developer

Werkzeug-Suite für Designer Expression Studio 4 veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Microsoft hat die englische Ausgabe von Expression Studio 4, einer neuen Version der Entwicklungsumgebung für Web-Designer, zum Download freigegeben. Die deutsche Variante soll Mitte Juli als Download zur Verfügung stehen und kurz darauf auch im Handel erhältlich sein. Kunden im Besitz einer Lizenz für Expression Studio 3 erhalten die neue Version als kostenloses Upgrade. Die Expression-Suite ist nicht selten das gängige UI-Design-Tool zum Entwickeln von Silverlight- und WPF-Anwendungen (Windows Presentation Foundation) beziehungsweise dadurch auch von Applikationen für Microsofts neues Mobile-Betriebssystem Windows Phone 7.

Zu den Neuerungen zählen unter anderem bei Blend, dem Interface-Design-Werkzeug für das .NET-Framework und Silverlight, die Unterstützung für Visual Studio 2010 und Windows Phone 7, eine bessere Integration von Photoshop-Effekten sowie Mockup-Controls für den Prototypersteller SketchFlow. Expression Web enthält neue visuelle Diagnose-Tools für schneller abzuwickelnde Browser-Kompatibilitätstests und ermöglicht es nun, mit einem neuen Modell für Erweiterungen sogenannte Add-ins mit HTML, JavaScript und CSS zu schreiben. Expression Encoder verfügt über einfachere Bearbeitungsoptionen für eine schnellere Videoerstellung durch Kodieren unterschiedlicher Datenformate wie VC-1 und H.264.

Expression Studio 4 gibt es in zwei Editionen: Die Ultimate-Version enthält die Programme Blend, Encoder Professional, Web und Design – alle in Version 4. Sie richtet sich an professionelle Web- und Interface-Designer für .NET und Silverlight. Die Web-Professional-Edition umfasst Encoder Professional, Web und Design. Sie ist vor allem für professionelle und semiprofessionelle Web-Designer gedacht.

Siehe dazu auch:

(ane)