Menü
Developer

Windows OneCore: ein UI-Framework für alle Microsoft-Plattformen?

Eine Stellenausschreibung von Microsoft führt zu Spekulationen, nach denen der Konzern an einem einheitlichen UI-Framework für sämtliche Microsoft-Plattformen arbeitet. Es könnte schon in Windows 9 aufgehen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 136 Beiträge

Der folgende, beim News-Dienst WinBeta zitierte Text aus einer Stellenausschreibung von Microsoft deutet darauf hin, dass Microsoft an einem neuen UI-Framework arbeitet. Es könnte als einheitlicher Kern für ein neues Microsoft-Betriebssystem dient, welches wiederum sämtlichen künftigen Plattformen des Softwarekonzerns zugrunde liegen könnte.

"The XAML team is building the UI framework at the core of the 'One Microsoft' OS. Our framework is used by hundreds of thousands of developers, including many teams at Microsoft. Our goal is to provide the best modern UI framework, which is integral to the success of our platform and ecosystem."

Ein solches Framework hätte den Vorteil, dass der für die eine Plattform entwickelte Code sich einfach auch unter der anderen Plattform nutzen lassen könne – ganz getreu dem Motto "write once, run everywhere", das einst schon bei Java ins Spiel gebracht wurde. Dadurch wäre eine für Windows entwickelte Software beispielsweise ziemlich schnell auch auf Windows Phone oder der Xbox lauffähig, insofern man das wünscht.

Womöglich handelt es sich beim neuen Betriebssystem-Kernel um Windows OneCore. Denkbar ist auch, dass er in Windows 9 landen könnte. Für die nächste Windows-Version kursiert schon länger der Codename "Threshold", ohne dass es hierfür seitens Microsoft eine Bestätigung gibt. Doch sind Microsoft-Mitarbeiter in ihren LinkedIn-Profilen unvorsichtigerweise mit diesem Projektnamen bereits hausieren gegangen. Und auch Windows OneCore taucht nun ein einem Linked-Profil eines Microsoft-Angestellten auf, so zumindest die Smartphone-Community-Website Mobile Nation.

Ein solches UI-Framework passt auch gut zur kürzlichen Ankündigung zum vereinheitlichten Windows Dev Center, wo sich nun eine zusammengefasste Dokumentation zum Entwickeln von Anwendungen für die mobile und die klassische Plattform der Redmonder findet. Diese Anlaufstelle ist eine logische Konsequenz von Microsofts Universal-Apps-Konzept, das die Grundlage für ein einheitliches Entwickeln für Windows 8.1 und Windows Phone bietet. (ane)