Windows Template Studio 2.0 mit neuem UI

UWP-Entwicklern steht mit Windows Template Studio (WTS) ein Wizard für den Schnelleinstieg beim Bau neuer Applikationen in Visual Studio zur Verfügung. Als Open-Source-Projekt wird WTS aktiv durch die Community mitgestaltet.

 –  8 Kommentare
SDK für das Windows 10 Herbst-Update und Visual Studio 15.4 sind fertig
Anzeige

Knapp ein Jahr nach dem Start des Open-Source-Projekts erreicht Windows Template Studio die Version 2.0. Als Erweiterung zu Visual Studio (VS) stellt es Entwicklern alle wichtigen Startbausteine für neue Universal-Windows-Platform-(UWP)-Applikationen bereit. Ein Wizard unterstützt bei der Auswahl des Projekttyps, des Frameworks sowie der Pages und Funktionen für die neue App. Das Grundgerüst kann anschließend in VS um weitere Funktionen ergänzt werden. Neben den aus der Community angeregten Verbesserungen und Fehlerbereinigungen bietet das neue Major Release ein überarbeitetes User Interface, dass sich enger an Visual Studio anlehnt. Der Wizard passt sich unter anderem an die in VS gewählten Modi Hell, Dunkel oder Hoher Kontrast an.

Windows Template Studio 2.0 soll mit neuem UI leichter zu bedienen sein. (Bild: Microsoft)

Im Zuge der Freigabe des nächsten Updates für Windows 10 ist der Wechsel auf das in VS 2017 bereits verfügbare Steuerelement NavigationView geplant. Damit soll das bisher im UWP Community Toolkit favorisierte Hamburger-Menü abgelöst werden. Eine Dokumentation, die für den Übergang nützliche Hinweise bereitstellt, ist in Vorbereitung. Alle Unterlagen bezüglich der Templates und der Verwendung des Wizard stehen Entwicklern in Zukunft zentral auf dem Docs Hub zur Verfügung – wie im Fall der Dokumentation für Xamarin bereits geschehen. Infos zum Erstellen von Templates sowie für Modifikationen an der WTS-Engine verbleiben aber auf GitHub.

Sofern Entwickler Windows Template Studio bereits in VS installiert haben, sollte das Update auf Version 2.0 automatisch erfolgen. Gegebenenfalls lässt sich das Update unter Go to Tools->Extensions and Updates auch manuell anstoßen. Eine Neuinstallation kann nach Download von der Windows-Template-Studio-Projektwebsite mit dem VSIX-Installer durchgeführt werden.

Windows Template Studio trat im vergangenen Jahr offiziell die Nachfolge von Windows App Studio (vormals Windows Phone App Studio) an. Es geht damit auf Microsofts ursprüngliche Bemühungen zurück, eine übergreifende Entwicklung für alle Windows-Plattformen (Mobil und Desktop) umzusetzen. (map)

Anzeige