Wordpress 4.9 verbessert Customizer und vereinfacht Menüs

Das neue Wordpress 4.9 "Tripton" steht ab jetzt als Update zur Verfügung. Im Mittelpunkt stehen die weitreichenden Verbesserungen des Customizers.

 –  16 Kommentare
Wordpress 4.9: Customizer

Wordpress Tripton

(Bild: Wordpress.com)

Das bekannte Content-Managment-System Wordpress ist jetzt in Version 4.9 verfügbar. Das neue Release enthält einen Customizer zur Planung und Veröffentlichung von Designs, Widgets und Menüs sowie Vereinfachungen der Menüerstellung. Das Update ist nach dem Jazz-Musiker und Bandleader Billy Tipton benannt.

Im Customizer lassen sich Entwürfe erstellen und die Veröffentlichung für einen späteren Zeitpunkt automatisieren. Die Planung beschränkt sich nicht nur auf Designs, hier lassen sich auch Widgets, Menüs oder Seiten erstellen und planen. Mit dem Customizer könnten Blogger beispielsweise im November den Hintergrund auf ein weihnachtliches Motiv ändern, dass dann ab Dezember sichtbar wird.

(Bild: wordpress.com)

Ein Schritt-für-Schritt-Workflow vereinfacht die Menüerstellung. Die Zuordnung zur Position ist nun optisch hervorgehoben. Ähnlich dem Customizer funktioniert auch der Theme-Wechsel: Mit einem Klick können Blogger das neue Theme per "Live preview" als Vorschau anzeigen und herunterladen.

Wordpress hat einen CodeMirror hinzugefügt, es stehen im Customizer und im HTML-Wdget nun Syntax Highlighting, Linting und Auto-Vervollständigung zur Verfügung. Weiterhin haben die Macher die Customize JS API verbessert und eine Unterstützung für MySQl-Server beim Verbinden mit IPv6-Hosts hinzugefügt.

Alle Neuerungen sind im Changelog verzeichnet. An diesem Update waren 443 Mitwirkende beteiligt. Für 185 davon war es eine Premiere, sagte Mel Choyce. Das Update lässt sich wie gewohnt einfach über den Admin-Bereich einspielen. (kkr)