Menü
Developer

Xtext 2.14 bereit für Java 10

Die Entwickler des Open-Source-Frameworks Xtext hatten sie sich bei den vorherigen Releases auf die Performance und interne Verbesserungen konzentriert. Mit dem aktuellen Release 2.14 stellen sie nun jedoch eine ganze Reihe neuer Features vor.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Xtext 2.14 mit vielen neuen Features

Das Entwicklerteam hinter Xtext hebt in seinem Blogeintrag ganz besonders hervor, dass dieses neue Release 2.14 die volle Kompatibilität zu den Java-Versionen 9 und 10 bietet. Sie berichten zudem, dass sie große Anstrengungen in diesen Teil des Frameworks gesteckt haben, da eben nicht nur Xtext selbst angepasst werden musste. So setzen sie bei dem Projekt stark auf JDT, Gradle, Maven und Maven Tycho.

Bester Einstieg: Der Xtext Project Wizard

Entwickler, die sich nach dem Upgrade auf die Version 2.14 direkt mit den neuen Features befassen wollen, raten die Xtext-Macher den Project Wizard dazu einzusetzen, um ein neues Projekt mit einer aktuellen Konfiguration anzulegen. Danach sollten sie dann das Setup mit der bereits existierenden Programmiersprache vergleichen. Als ein Beispiel für die Veränderungen geben sie an, dass sie die ASM-Bibliothek auf die Version 6.1.1 bringen mussten, um Java 10 zu unterstützen. Diesen Schritt müssen Entwickler, die Xtext 2.14 nutzen dann natürlich auch vollziehen.

Die neue Code Mining API von Eclipse Photon wird in dieser Version ebenfalls unterstützt. Wer das ausprobieren will, benötigt dazu selbstverständlich Eclipse Photon und sollte den aktuellen Eclipse 4.8 Integration Build einsetzen.

Xtext Project Wizard erlaubt es Entwicklern nun, JUnit 5 zur Unterstützung von Tests auszuwählen. (Bild: Itemis)

Zudem weist das Xtext-Team darauf hin, dass die Implementierung des Code Mining in Eclipse sich noch im Entwicklungsstadium befindet. Sie bitten Entwickler, die Bugs finden, diese möglichst zeitig via Bugzilla zu melden, damit sie bis zum Photon Release beseitigt werden können.

Eine weitere Verbesserung in diesem Xtext-Release betrifft die Test-Infrastruktur: Die Entwickler haben dafür die Unterstützung von JUnit erweitert, sodass die Nutzer nun Tests ausführen können, die mit JUnit 5 geschrieben wurden. Die Auswahl können Programmierer im Xtext Project Wizard treffen.

Die Programmiersprache Xtend steht zusammen mit Xtext nun auch in der Version 2.14 zur Verfügung und unterstützt ebenfalls Java 9 und 10. Das Xtext-Team hat sie mit einigen Erweiterungen ausgestattet, die auf einer Website in Form der Release Notes aufgelistet und erläutert werden. Wer Xtext 2.14 herunterladen möchte, kann dies beispielsweise über den Xtext-Bereich auf der Website der Eclipse Foundation tun. (fms)