Menü
Developer

Xtext 2.16 ist noch nicht ganz bereit für Java 11

Das Open-Source-Framework folgt nun dem quartalsweisen Releasezyklus von Eclipse und setzt mindestens Oxygen 3.a voraus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Xtext 2.14 mit vielen neuen Features

Das Entwicklerteam des Open-Source-Frameworks hat mit Xtext 2.16 nun die erste Version nach der angekündigten Anpassung an den dreimonatigen Releasezyklus von Eclipse vorgelegt. Die für Xtext 2.16 ursprünglich angepeilte vollständige Unterstützung für Java 11 ist offenbar dem beschleunigten Veröffentlichungstempo zum Opfer gefallen. Im itemis-Blog ist die Rede davon, dass das Xtext-Team noch eigene interne Prozesse optimieren müsse, um mit dem SimRel-Zyklus (Simultaneous Release) von Eclipse schritthalten zu können. Ein Großteil der Updates für die Unterstützung des neuesten LTS-Release von Java seien dennoch in Xtext 2.16 eingeflossen – darunter JDT, Gradle 4.10, Tycho 1.3 und ASM 7. Die vollständige Anpassung aller Komponenten soll nun mit Xtext 2.17 folgen, dessen finale Version voraussichtlich am 3. März 2019 erscheint.

Um etwaigen Integrationsproblemen mit älteren Versionen aus dem Weg zu gehen, setzt Xtext 2.16 für die Installation mindestens Eclipse Oxygen 3.a voraus. Darüber hinaus steht Entwicklern nun die neue Klasse AbstractQuickfixTest aus dem Bundle org.eclipse.xtext.ui.testing zur Verfügung, die einfache Tests auf das Vorhandensein bestimmter Quick Fixes in einem Code-Abschnitt und deren Auswirkungen zu lässt. Dank Unterstützung für das Language Server Protocol (LSP4J 0.6) lässt sich das exit-Kommando nun flexibler nutzen. So lassen sich unter anderen Probleme vermeiden, die auftreten wenn Xtext Language Server und der Client in der gleichen VM laufen.

Ein Überblick aller weiteren wichtigsten Neuerungen findet sich im Blog-Beitrag zur Ankündigung der neuen Version, mehr Details bieten die Release Notes. Xtext 2.16 steht ab sofort über die Release-Update-Site zum Download zur Verfügung oder lässt sich alternativ über den Eclipse Marketplace sowie Maven Central beziehen. (map)