Menü
Developer

Yahoo! stellt kontextsensitiven Web Player vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge

Yahoo! hat seinen Media Player neu aufgelegt. Einmal in die Webseite eingebunden, erkennt der Yahoo! Web Player Verweise auf Audio- und Videodateien automatisch und versieht sie mit einem Play-Button. Dabei unterstützt der Player nicht nur Hyperlinks, sondern bietet wahlweise auch eine kontextsensitive Erkennung von Inhalten. Ist auf einer Webseite im Text von "Cowboys & Aliens" die Rede, sucht sich Yahoos Web Player automatisch das passende Video oder den Trailer zum Film. In der aktuellen Version erkennt die Software dabei jedoch lediglich Filmtitel.

Verweise auf Audio-/Video-Medien werden automatisch erkannt und mit einem Play-Button versehen.

(Bild: webplayer.yahoo.com)

Der Web Player ist komplett in HTML und JavaScript geschrieben und lässt sich prinzipiell über nur eine Zeile Code in das HTML-Gerüst einer Webseite einbinden: <script type="text/javascript" src="http://webplayer.yahooapis.com/player-beta.js"></script>

Wer mehr Kontrolle über den Player benötigt, zum Beispiel dann, wenn selbst entschieden werden soll, was auf der Seite in die Playlist zu übernehmen ist, kann auf eine Reihe von HTML-Attributen zurückgreifen. Individuellen Mashups stünde damit nichts mehr im Wege. Interessant ist die Technik in diesem Zusammenhang auch in Verbindung mit den Yahoo! Pipes, wie Paul Donelly, Frontend Engineer für Yahoo!, an einem Beispiel demonstriert.

Der Yahoo! Web Player lässt sich mit nur einer Zeile JavaScript auf der Webseite einbinden.

(Bild: webplayer.yahoo.com)

Der Yahoo! Web Player unterstützt aktuell die Audioformate mp3, xspf, wma, flv (nur Audio), wav, m4a, m3u, m4u, asx und pls und erkennt Videos von YouTube und Yahoo! Movies. Getestet sei der Player auf gängigen Desktopversionen verschiedener Browser, darunter der Internet Explorer ab Version 6, Firefox ab Version 3, Safari ab Version 5 und der jeweils aktuellen Version von Google Chrome.

Siehe dazu auch: