Menü
Developer

Zuul 3.0: Neues Release wird unabhängiges OpenStack-Projekt

Die OpenStack Foundation hat mit der Verfügbarkeit der Version 3.0 der Plattform Zuul den Wandel dieser Software zu einem eigenständigen Projekt verkündet. Nach den Kate Containers und OpenStack selbst ist dies das dritte OpenStack-Projekt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Zuul 3.0: Neues Release wird unabhängiges OpenStack-Projekt

Die Neuheit wurde auf dem diesjährigen OpenStack-Summit im kanadischen Vancouver verkündet. Mit diesem Schritt scheint die OpenStack Foundation (OSF) weiter in eine ähnliche Richtung wie etwa die Apache oder Linux Foundation zu gehen: Sie stellt verschiedene Open-Source-Projekte bereit.

Bei Zuul handelt es sich um eine offene CI/CD-Plattform (Continuous Integration and Delivery), die von der OpenStack Foundation auch bisher schon für die eigenen Projekte eingesetzt wurde. Das Konzept hinter dieser Plattform besteht darin, den Entwicklern ein System an die Hand zu geben, dass es ihnen erlaubt, neue Veränderungen an einem Projekt automatisch miteinander zu verbinden, aufzubauen und zu testen. Einer der Vorteile von Zuul ist sicher die Erweiterbarkeit der Plattform: So unterstützt sie verschiedene Entwicklungsplattformen wie unter anderem GitHub und Gerrit Code Review sowie Tools für das Projektmanagement.

Bei den CI/CD-Plattformen und -Tools zeichnet sich im Moment eine sehr interessante Entwicklungen ab, da auch Google mit der eigenen Open-Source-Plattform Spinnaker ebenfalls in diese Richtung zielt. Dabei wurde diese Plattform – ebenso wie Zuul – in Zusammenarbeit mit Netflix entwickelt. Auch die Plattform Jenkins ist in diesem Umfeld aktuell stark vertreten. Die Macher hinter Zuul betonen, dass ihr Projekt den Schwerpunkt dabei deutlicher auf Multi-Repro Gating legen würde als diese Konkurrenten. Laut ihren Aussagen wird die Plattform aktuell aktiv von Unternehmen wie BMW, GoDaddy, Huawei, Red Hat und Suse eingesetzt und bei der weiteren Entwicklung unterstützt. Weitere Informationen zu Zuul können Entwickler auf der Zuul Website finden. Wer den Schritt zur aktuellen Version 3.0 unternehmen will, findet dazu auf den Seiten von OpenStack auch einen Migration Guide, der die notwendigen Schritte erläutert. (fms)