Menü
Developer

connect();: .NET Core 5 und ASP.NET 5 erreichen Go-Live-Status

Microsoft hat die Release-Candidate-Version des modularen .NET 5 und des zugehörigen generalüberholten Webentwicklungsframeworks ASP.NET mit Go-Live-Lizenz veröffentlicht.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
connect();: .NET Core 5 und ASP.NET 5 erreichen Go-Live-Status

Wie in der Roadmap Ende Juli angekündigt, hat Microsoft auf der connect();-2015-Konferenz nun eine Release-Candidate-Version von .NET Core 5 und ASP.NET 5 für Windows, Linux und OS X veröffentlicht. Release Candidate bedeutet, dass die APIs nun stabil sind und – außer aus triftigem Grund – nicht mehr geändert werden sollen.

Während der Alpha- und Beta-Phase hatte Microsoft die Schnittstellen sehr häufig geändert und verschiedenste Varianten durchgespielt, was dazu führte, dass der erstellte Programmcode sich auf neueren Versionen nicht mehr kompilieren oder ausführen ließ. Die RC-Version ist nun mit einer Go-Live-Lizenz ausgestattet; Microsoft erlaubt also, dass damit produktive Anwendungen entwickelt werden dürfen. Die endgültige Version "Release to Manufacturing" soll im ersten Quartal 2016 erscheinen. Bis dahin will Microsoft verbliebene Fehler beseitigen und die Ausführungsgeschwindigkeit erhöhen.

.NET Core 5 und ASP.NET 5 wurden erstmals im Mai 2014 unter dem Namen ASP.NET vNext und Cloud-optimized .NET Framework angekündigt. Anders als die Vorgängerversionen laufen .NET Core 5 und ASP.NET 5 nicht nur auf Windows, sondern auch auf OS X und Linux. Zudem sind die Frameworks nun modular aufgebaut, um den Speicherverbrauch zu verringern, weil nur wirklich benötigten Klassen geladen werden müssen. Das Webserverframework ASP.NET 5 läuft nicht nur auf .NET Core 5, sondern kann auch auf dem monolithischen .NET Framework 4.6 und Mono 3.4 betrieben werden. (Holger Schwichtenberg) / (ane)