Menü
heise-Angebot
Developer

data2day 2019: Jetzt mit Vorträgen für die Big-Data-Konferenz bewerben

Ab sofort können sich Experten mit Vorträgen und Workshops zu Tools, Methoden und Erfahrungen rund um Big Data, Data Science sowie maschinelles Lernen bewerben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
data2day 2019: Jetzt mit Vortrag oder Workshop für die deutsche Data-Konferenz bewerben

Zur mittlerweile sechsten Auflage der data2day vom 22. bis 24. Oktober 2019 präsentiert sich die Veranstaltungs-Website mit dem offiziellen Start des Call for Proposals im aufgefrischten Layout. Die von heise Developer, iX und dpunkt.verlag organisierte Konferenz zu Big-Data- und Data-Science-Themen knüpft inhaltlichen am bewährten Spektrum der vergangenen Jahre rund um die Herausforderungen zeitgemäßer Massendatenanalyse- und -verarbeitung an. Im Fokus der data2day stehen Werkzeuge und Best Practises – Unternehmen sowie Organisationen berichten von ihren Erfahrungen bei Big-Data- und Machine-Learning-Projekten.

Experten im Umfeld datengetriebener IT-Projekte sind ab sofort dazu eingeladen, sich mit Vorträgen und ganztägigen Workshops für die data2day 2019 zu bewerben. Neben Standardpräsentationen mit 45 Minuten Länge, bieten Langvorträge von 75 Minuten die Gelegenheit für Deep Dives mit mehr technischer Tiefe. Workshops sollten auf sechs bis sieben Stunden Dauer ausgelegt sein und Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv einbeziehen. Der hierfür eingerichtete Call for Proposals läuft bis zum 3. Mai. Mit der Veröffentlichung des fertigen Programms ist spätestens Mitte Juni zu rechnen.

Speaker-Impressionen von der data2day

Die Organisatoren der data2day wünschen sich Beiträge zur intelligenten Wertschöpfung für Big Data, Planung und Aufbau der nötigen Techniken zur schnellen und performanten Datenermittlung sowie Methoden und Strategien zum Schutz der Unternehmensdaten. Ebenso sollten die wichtigen Themen Data Science und maschinelles Lernen beziehungsweise Deep Learning nicht fehlen. Gerne gesehen sind darüber hinaus Einreichungen zu NoSQL, Hadoop, Spark sowie dem sie umgebenden Ökosystem, Distributionen sowie weiteren Plattformen, Frameworks und Werkzeugen zur Auswertung strukturierter und unstrukturierter Massendaten. Weitere Hinweise auf andere Themen und über die Modalitäten der Bewerbung selbst, finden sich auf der Konferenz-Website.

Die data2day 2019 findet wie bereits in den vergangenen Jahren in der Print Media Academy in Heidelberg statt. Seit der ersten Auflage im Herbst 2014 mit 170 Teilnehmern erfreut sich die Konferenz wachsender Beliebtheit. 2018 konnten sich die Veranstalter in Heidelberg über eine Rekordbeteiligung von mehr als 280 an Big Data, Data Science und Machine Learning interessierten Besuchern freuen.

Wer über den Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich per Newsletter informieren lassen oder den Organisatoren auf Twitter folgen.

Eindrücke von den data2day-Konferenzen vermitteln Bilder und Videos aus den vergangenen Jahren. (map)