Menü
heise-Angebot

data2day 2019: Keynote wirft Blick in die Black-Box KI

Evelina Gabasova vom The Alan Turing Institute spricht über unerwartete Ergebnisse von KI-Algorithmen. Bis 30. August gibt es noch günstige Frühbuchertickets.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Das Programm der sechsten Auflage der Konferenz rund um Big Data, Data Science sowie maschinelles Lernen von 22. bis 24. Oktober 2019 ist komplett – inklusive zweier Keynotes. Eröffnen wird die data2day 2019 Evelina Gabasova, die als Data-Science-Forscherin am The Alan Turing Institute einen kritischen Blick auf dem Umgang mit KI-Algorithmen werfen wird. Unter dem Motto "Breaking black-box AI" zeigt sie anhand zahlreicher Beispiele, wann der Einsatz der Algorithmen zu unerwarteten Ergebnissen führt und wie Data Scientists damit umgehen können.

Neben einer weiteren Keynote von Professor Roberto V. Zicari vom DBIS an der Frankfurter Goethe Universität zum Thema "On the need of an Ethical AI Due Diligence" erwartet Teilnehmer der Entwicklerkonferenz ein breit gefächertes Programm rund um die wichtigsten Aspekte zeitgemäßer Massendatenanalyse- und -verarbeitung (Data Science/Analytics, Stream Processing, Visualisierung).

  • Einführung in Reinforcement Learning mit TF-Agents & TensorFlow 2.0
  • Data Governance in einer agilen Welt
  • Risiken, Meldepflichten und Bußgelder im Rahmen der DSGVO
  • Kulturwandel: Vom daten- zum KI-getriebenen Unternehmen
  • Hadoop in der Cloud und On-Premises

Die Frühbucherrabattphase endet am 30. August. Bis dahin gilt für den Kauf des Konferenztickets noch ein vergünstigter Preis von 795 Euro – statt des regulären Preises von 945 Euro für die zwei Konferenztage. Bei der zusätzlichen Buchung eines Workshops am Vortag der Hauptkonferenz gibt es weiteren Rabatt. Unter den Tutorial-Themen finden sich in diesem Jahr Reinforcement Learning, Machine Learning zur Vorhersage von Zeitreihen, Stream Processing mit Flink sowie Datenanalyse mit PySpark.

Wer über den weiteren Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich per Newsletter informieren lassen oder den Organisatoren auf Twitter folgen.

Die Veranstalter der data2day sind heise Developer, iX und der dpunkt.verlag, die Teil der Heise Gruppe sind. (map)