dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges O'Reilly-Programm

Das Kölner O'Reilly-Büro wird geschlossen. Von Juli 2015 an übernimmt der zu Heise gehörende dpunkt.verlag das deutschsprachige Buchprogramm des großen US-amerikanischen Verlags.

 –  46 Kommentare
dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges O'Reilly-Programm

Unter anderem für die "Nutshell"-Bücher wurde der US-Verlag O'Reilly bekannt

(Bild: O'Reilly )

Anzeige

Der dpunkt.verlag wird ab dem 1. Juli 2015 O'Reillys deutschsprachiges Buchprogramm betreuen. Der dpunkt.verlag wird das bestehende deutschsprachige O'Reilly-Programm weiter vertreiben und im nächsten Schritt neue Titel unter der Marke O'Reilly veröffentlichen.

dpunkt ist ein seit 1995 bestehender Fachverlag für IT- und Fotografie-Themen, der zur Heise Medien GmbH gehört. Der US-Verlag O'Reilly wurde 1978 von Tim O'Reilly als Publishing- und Consulting-Firma gegründet; bekannt wurde er unter anderem für seine "In a Nutshell"-Serie mit Referenz-Handbüchern zu Software, die Tierbilder als Buchcover zeigen.

Anzeige

O'Reilly und dpunkt planen außerdem eine Zusammenarbeit bei digitalen Produkten. Auch O'Reillys Konzept für Technologiekonferenzen nach Deutschland zu bringen, ist eine mögliche Entwicklung der Partnerschaft. Hierzu befinden sich Gespräche zwischen O'Reilly und dpunkt aber noch im Anfangsstadium. dpunkt ist in Zusammenarbeit mit heise Developer und iX Ausrichter mehrerer Entwicklerkonferenzen.

Zwischen O'Reilly und dpunkt besteht schon länger eine enge Zusammenarbeit, sowohl in Deutschland als auch in den USA. So teilen sich die beiden Unternehmen etwa den Vertrieb. Für das laufende beziehungsweise das im Entstehen begriffene Programm soll die Übernahme möglichst keine Auswirkungen haben, denn beide Parteien streben einen reibungslosen Übergang für alle Produkte und Dienstleistungen an.

Im Zuge der Medienpartnerschaft zwischen den beiden Buchverlagen wurde den deutschen O'Reilly-Mitarbeitern gekündigt; das deutsche Kölner Büro des großen US-amerikanischen Verlags wird im Laufe des nächsten Jahres etappenweise schließen. Das Kölner Büro von O'Reilly bestand seit 1994. Über die Jahre hinweg wurden etwa 800 deutschsprachige Bücher veröffentlicht.

Ende des vergangenen Jahres hatte dpunkt bekanntgegeben, dass der Verlag auch Übersetzungen von Microsoft Press exklusiv für den deutschen Buchmarkt herausbringen werde.

(Der dpunkt.verlag gehört wie die Heise Medien GmbH, die auch heise online herausgibt, zur Heise Gruppe.) (ane)

Anzeige