Menü
Developer

enterJS: Jetzt Sprecher für die Enterprise-JavaScript-Konferenz vorschlagen

Bevor in zwei Wochen der Call for Proposals beginnt, möchten die Veranstalter für die dritte Auflage der Konferenz potenziellen Besuchern erst einmal die Möglichkeit geben, auf Sprecher hinzuweisen, die sie gern sehen würden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
enterJS 2016

Auch 2016 soll in Darmstadt wieder eine enterJS stattfinden. Diesmal gibt es im Vorfeld allerdings einige Neuerungen: Statt wie gewohnt mit dem Call for Proposals zu beginnen, haben in diesem Jahr interessierte Entwickler erstmals die Chance, Referenten vorzuschlagen, die sie gern auf der Veranstaltung für JavaScript im Unternehmen sehen würden. Über ein entsprechendes Formular lassen sich Sprecher- und Themenwunsch an das Organisationsteam übermitteln, das anschließend auf die vorgeschlagenen Personen zugehen wird. Auf diese Weise generierte Einreichungen werden wie alle anderen im Januar anonym vom Programmkomitee begutachtet.

Die Aktion läuft vorerst zwei Wochen, je nach Zuspruch wird überlegt, sie zu verlängern oder zu einem späteren Zeitpunkt eine zweite Runde zu starten. Sie soll zum einen die Partizipation stärken und zum anderen dazu beitragen, im kommenden Jahr ein vielfältigeres Sprecher-Line-up präsentieren zu können. Im Zuge dessen ist auf der Website der Konferenz nun auch eine Diversitätsrubrik zu finden, die über Aktionen zur Förderung unterrepräsentierter Gruppen informiert, neuen Sprechern Hilfestellungen gibt und für all jene als Anlaufstelle dienen soll, die sich aus diversen Gründen mit ihren Einreichungen schwer tun. Zwar gab es bereits in den letzten Jahren Engagement in dieser Richtung, die neue Seite soll jedoch die Transparenz diesbezüglich erhöhen.

Darüber hinaus gibt es mit dem Start des Call for Suggestions auch eine neu gestaltete Website zu bestaunen. Um die Privatssphäre ihrer Besucher bei der Datenübertragung besser zu schützen, ist sie von nun an über HTTPS zu erreichen. Auf dem Internetauftritt sind zudem Informationen zum leicht geänderten Programmbeirat zu finden: Roberto Bez (TechLead HolidayCheck) wird 2016 für Sebastian Golasch (Deutsche Telekom) übernehmen, der allerdings 2017 wieder dabei sein soll. Wer über den Fortgang der Konferenz informiert werden möchte, kann sich entweder für den sparsam versendeten Newsletter eintragen oder der Konferenz auf Twitter folgen. (jul)