Menü
heise-Angebot

enterPy: Die neue Konferenz für Python in Business, Web und DevOps

Im Mai 2020 startet die erste enterPy – jetzt der Call for Proposals. Ab sofort können sich Python-Experten mit Talks und Workshops bewerben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Python erfreut sich kontinuierlich steigender Beliebtheit und vereint eine riesige Community. Dafür gibt es gute Gründe: Die Sprache ist einfach zu erlernen, universell einsetzbar und liefert schnell brauchbare Anwendungen. Die enterPy wendet sich nun gezielt an Fachleute, die Python produktiv im Unternehmen einsetzen oder dies beabsichtigen, weil sie das Potenzial der Programmiersprache in der Datenanalyse, dem Machine Learning, der Webprogrammierung oder auch im DevOps-Umfeld ausschöpfen möchten.

Die Premiere der enterPy findet am 25. und 26. Mai 2020 im Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Auf den Workshop-Tag mit ganztägigen, in die Tiefe gehenden Tutorials, folgt die eigentliche Konferenz mit zwei parallelen Vortrags-Tracks. Neben Grundlagen und fortgeschrittenen Themen rund um die Python-Entwicklung liegt ein Schwerpunkt auf praktischen Erfahrungen aus konkreten Projekten unterschiedlichster Branchen. Die enterPy will zeigen, wie sich neue Entwicklungen von Python, aber auch Tools und Techniken gewinnbringend im Unternehmenskontext in der Praxis einsetzen lassen.

Im Rahmen des ab sofort eröffneten Call for Proposals (CfP) suchen die Veranstalter Workshop- und Vortragseinreichungen zu den wichtigsten Themenbereichen von den Python-Grundlagen über Deep Dives, Frameworks und Tools, Web, DevOps, Security und Testing bis hin zu Data Science und Machine Learning. Erwünscht sind außerdem konkrete Hilfen für Ein- und Umsteiger – darunter beispielsweise angehende Data Scientists oder auch C/C++/Java-Entwickler, die sich in Python engagieren wollen. Vorschläge für 45-minütige Vorträge und ganztägige Workshops können noch bis zum 24. Januar eingereicht werden.

Veranstalter der enterPy sind heise Developer, iX und der dpunkt.verlag, die allesamt Teil der Heise Gruppe sind. (map)