Menü
heise-Angebot
Developer

heise devSec: Call for Proposals endet in knapp zwei Wochen

Noch bis zum 8. Mai können Experten für das Thema sichere Softwareentwicklung ihre Vorschläge einreichen. Die Fachkonferenz feiert im Oktober ihre Premiere in Heidelberg.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Vom 24. bis 26. Oktober findet zum ersten Mal die heise devSec in Heidelberg statt. Die Konferenz widmet sich dem Thema sichere Softwareentwicklung und betrachtet dabei den gesamten Softwarezyklus. Bei den Vorträgen sollen Themen aus allen Bereichen des Entstehungsprozesses vom sicheren Entwurf, über das Vermeiden von Programmierfehlern und Testverfahren bis hin zur Absicherung von Anwendungen im Betrieb Beachtung finden.

Experten können bis zum 8. Mai ihre Vortragsvorschläge beim Call for Proposals einreichen. Die Veranstalter suchen sowohl nach Vorträgen mit einer Dauer von 40 beziehungsweise 70 Minuten als auch nach ganztägigen Workshops. Eine Umfrage im Vorfeld hat ergeben, dass das Interesse an den Themen Best Practices, Programmiertechniken sowie Penetrations- und Security-Tests besonders hoch ist, aber auch Tools und Sprachen zur sicheren Entwicklung sowie Security als Prozess sehr gefragt sind. Praktische Erfahrungen aus dem Entwickleralltag sind zudem stets eine gute Hilfe.

Die Konferenz richtet sich vor allem Softwareentwickler und -architekten, Tester, Projektleiter sowie Sicherheitsbeauftragte. Daher sollten die Inhalte technischer Natur sein, aber auch rechtliche Aspekte sollen zur Sprache kommen. Die Vorträge dürfen sowohl allgemein gültige Themen behandeln als auch einzelne Programmiersprachen beziehungsweise spezielle Einsatzbereiche wie Internet der Dinge oder Cloud.

Die Auswahl der Vorträge erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Programmbeirat, für den die Veranstalter zahlreiche Softwareentwicklungs- und Security-Experten gewinnen konnten: Eric Bodden vom Fraunhofer IEM, Thomas Caspers vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Stefan Strobel, Geschäftsführer von cirosec, sowie den Autor, Trainer und Berater Christian Wenz. Wer über den Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder über Twitter informieren lassen.

Veranstalter der heise devSec sind heise Developer, heise Security, iX und der dpunkt.verlag, die allesamt Teil der Heise Gruppe sind. (rme)