iX-Developer "Altlasten im Griff" jetzt digital erhältlich

Neues anzupacken ist für viele Softwareentwickler zwar verlockend, im Unternehmensalltag herrscht allerdings der Umgang mit Bestandscode vor. Das aktuelle Developer-Sonderheft widmet sich daher der Pflege, Aufarbeitung und dem Ausbau von Legacy-Software.

heise-Angebot  –  6 Kommentare
iX-Developer "Altlasten im Griff" jetzt digital erhältlich

Wer als Softwareentwickler in mittleren bis großen Unternehmen tätig ist, hat im Tagesgeschäft selten die Möglichkeit, bei Null anzufangen und neue Open-Source-Projekte auszuprobieren. Hier sind vielmehr Maintenance-Arbeiten und Ausbaumaßnahmen an der Tagesordnung, es sei denn, die historisch gewachsene Struktur verhindert beides und ist neu zu gestalten. Das iX-Developer-Sonderheft "Altlasten im Griff" begleitet Entwickler durch Refactoring, Migration und Pflege, gibt Hinweise zum Einstieg in Legacy-Projekte und Einblicke in die Unterfangen anderer Programmierer.

Wie sich mit alten Softwareprojekten umgehen lässt, zeigt das iX-Developer-Sonderheft "Altlasten im Griff".

Interessierte können sich in ihm unter anderem zur Einführung von Absicherungsmaßnahmen und Tests in altem Code belesen. Außerdem bekommen sie Tipps, um abwägen zu können, ob sich strukturelle Erneuerungen lohnen oder ein Neustart sinnvoller ist. Einführungen in COBOL und Fortran helfen, sich schneller in alten Projekten zurecht zu finden und sollte ein Projekt nur deswegen unter dem Legacy-Begriff laufen, weil die Release-Zyklen mittlerweile immer kürzer werden, finden sich auch Hinweise zur Migration von Swift 2 auf die Nachfolgeversion, Perl 5 auf 6 und AngularJS auf Angular im Sonderheft. Eine beiliegende DVD enthält neben zahlreichen Open-Source-Werkzeugen und Sponsored Software Videos passender Konferenzvorträge, Podcasts sowie eine Leseprobe.

Die digitale Ausgabe des Sonderhefts ist ab sofort zum Preis von 9,99 Euro im heise shop, bei Amazon, Weltbild, Bol (in Kürze) und Beam verfügbar. Die gedruckte Ausgabe lässt sich für 12,90 Euro im heise shop vorbestellen und ist ab Donnerstag, den 1. Dezember, im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. (jul)