Menü
heise-Angebot
Developer

parallel 2017: Programm online – Barbara Chapman als Keynote-Sprecherin

Mit der Freigabe des Programms der Konferenz zur Parallelprogrammierung wurde auch die Registrierung eröffnet. Mehr als ein Monat besteht nun Zeit, sich inklusive Frühbucherrabatt zu registrieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
parallel 2017: Programm online – Barbara Chapman als Keynote-Sprecherin

Das Programm der parallel 2017 steht nun online. Damit verbunden können sich interessierte Entwickler ab sofort für die Konferenz zur Parallelprogrammierung zum Frühbucherrabattpreis registrieren. Die von heise Developer, iX und dem dpunkt.verlag von 29. bis 31. März organisierte Veranstaltung findet bereits zum sechsten Mal statt, dieses Mal wieder in der Heidelberger Print Media Academy.

Zur sechsten Auflage haben die Organisatoren einige Dinge dezent verändert. So finden sich mehr Vorträge zu Embedded-Themen, aber auch mehr Beiträge aus dem Umfeld des High-Performance Computing im Programm. Außerdem wurde der Bereich des Deep beziehungsweise Machine Learning berücksichtigt, wo sich einige der interessantesten Anwendungsszenarien im Bereich des parallelen Rechnens auftun.

Das Programm wird letztlich aus 36 Lang- und Kurzvorträgen bestehen, von denen fast alle bereits im Zeitplan zu finden sind. Darüber hinaus gibt es zwei Keynote-Sprecher, von den mit Barbara Chapman die erste feststeht. Sie wird auf der Konferenz über ihre Erfahrungen bei Exascale Computing und OpenMP referieren.

Bis 17. Februar gibt es das Konferenzticket noch inklusive eines Frühbucherrabatts zu erstehen, wodurch sich über 140 Euro auf den regulären Konferenzpreis von 930 Euro für zwei Hauptkonferenztage sparen lassen. Weiteren Rabatt gibt es bei der zusätzlichen Buchung eines von fünf Workshops am Vortag der Hauptkonferenz. Bei ihnen geht es um Themen wie CUDA, die Programmiersprachen C++ und Go, Performanceanalyse und -optimierung sowie eine Schulung zum Vermitteln von HPC (High Performance Computing) in einem Tag.

Wer über den weiteren Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann sich über einen Newsletter vormerken lassen. (ane)