Menü

phpMyAdmin 5.0.0 trennt sich von alten Zöpfen

Das neue Release des Datenbankwerkzeugs unterstützt nicht mehr ältere PHP-Versionen, aber auch nicht mehr Facebooks HipHop Virtual Machine.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 41 Beiträge
Von

Das Open-Source-Datenbankwerkzeug phpMyAdmin ist in Version 5.0 erschienen. Es handelt sich dabei um eine in PHP implementierte Weboberfläche zum Verwalten von MySQL- oder MariaDB-Datenbanken. Den meisten Anwendern wird empfohlen, nun auf das neue Release zu migrieren. Das bisherige 4.9-Release soll aber weiterhin Sicherheits-Updates erhalten.

Zurückgefahren haben die Entwickler in phpMyAdmin 5.0 die Unterstützung der PHP-Versionen 5.5, 5.6 und 7.0. Der Grund hierfür liegt darin, dass man sich nur noch auf die unterstützten beziehungsweise neueren Versionen der Skriptsprache konzentrieren will. Aktuell ist seit Ende November PHP 7.4.

Facebooks HHVM (HipHop Virtual Machine) spielt nun ebenfalls keine Rolle mehr, da sich die Entwickler dahinter nur noch auf die Facebook-eigene Hack-Sprache konzentrieren und deswegen keinen Wert mehr auf die Kompatibilität mit PHP 7 legen.

Zu den neuen Features gehören ein neues Theme ("Metro"), die Möglichkeit, Spaltennamen für CSV-Exporte standardmäßig zu aktivieren, und Verbesserungen beim Export von Datenbank-Views. Des Weiteren ist es nun möglich, den Index beim Erstellen einer automatisch inkrementierten Spalte automatisch hinzuzufügen sowie den Benutzer zur Bestätigung aufzufordern, bevor eine UPDATE-Abfrage ohne WHERE-Klausel ausgeführt wird.

Die wichtigsten weiteren Neuerungen finden sich in der Ankündigung der Entwickler aufgelistet.

Siehe dazu auf heise Developer:

(ane)