Menü

symbioticon – erster Hackathon der Sparkassen-Finanzgruppe

Nachdem Hackathons über Jahre hinweg zumeist ein Thema in der Open-Source-Community gewesen waren, nehmen sich in letzter Zeit vermehrt die großen Unternehmen dieser Veranstaltungsgattung an. Das neueste Mitglied ist hier die Sparkassen-Finanzgruppe.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Vom 14. bis 16. November 2016 findet in der Frankfurter Messe parallel zum FI-Forum, der Hausmesse der Finanz Informatik, der erste Hackathon der Sparkassen-Finanzgruppe statt. Ziel der symbioticon getauften Veranstaltung ist es, Experten aus der Finanztechnologie, Entwickler, Kreative und die Finanzgruppe zusammenzubringen. Als Partner wurden unter anderem Google und IBM gewonnen, die einerseits Firebase zum Entwickeln mobiler Anwendungen und andererseits Bluemix als Cloud-Plattform für die Anwendungen bereitstellen. Von der Sparkasse kommt die S-Banking API.

Die Teilnehmer erwarten Preise im Wert von mehr als 20.000 Euro in vier Kategorien und die Möglichkeit, konkrete Projekte gemeinsam mit Vertretern beziehungsweise Investoren der Sparkassen-Finanzgruppe aufzusetzen. Eigene Ideen können mitgebracht oder gemeinsam vor Ort neu entwickelt werden. Vorbereitete Lösungen sind jedoch nicht erlaubt, jedes Team startet mit dem Code bei null.

Ab sofort besteht bis 5. November die Möglichkeit für interessierte Teams und Teilnehmer, sich zum Auswahlverfahren anzumelden. Letztlich sollen rund 100 Teilnehmer in interdisziplinären Teams arbeiten (ane)