ABBYY FineReader Professional

ABBYY

{{commentsTotalLength}}
Zum Download Vollversion kaufen
2.9
11 Stimmen
52
44
30
21
14
Hersteller: » Zur Website
Preis: 129,00 EUR (Windows); 99,00 EUR (Mac)
Lizenz: Kostenpflichtig, Testversion
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, OS X, keine näheren Angaben, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 10
Download-Größe: 51584 KByte
Downloadrang: 1362
Datensatz zuletzt aktualisiert: 15.09.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Mit der intuitiv bedienbaren Texterkennung FineReader Professional aus dem Hause ABBYY erhält der Nutzer eine umfangreiche OCR-Engine, mit der sich gedruckte Dokumente, Digitalfotos und PDF-Dateien in zahlreiche durchsuch- und editierbare Formate zur Archivierung umwandeln lassen. Die Adaptive Document Recognition Technology (ADRT) soll dabei für weniger Abtippen und Neuformatierung sorgen, indem sie genau die Struktur und Formatierung mehrseitiger Dokumente, einschließlich Schriftgröße, Schriftstilen und Textfluss, Tabellen, Spalten, Kopf- und Fußzeilen, Fußnoten und Seitennummerierungen rekonstruiert und im neuen Dokument abbildet. Mit dem Tool lassen sich aber auch Texte aus Bildern extrahieren, die mit den integrierten Werkzeugen bearbeitet werden können. So können beispielsweise Bewegungsunschärfen, ISO-Rauschen, 3D-Verzerrungen, Helligkeit, Kontrast sowie Tonwerte bearbeitetet und gekrümmte Textzeilen begradigt werden.

Der Hersteller gibt für die Scans eine Erkennungsgenauigkeit von 99,8 Prozent an, wobei diese natürlich durch Faktoren wie Dokumentenqualität und Scaneinstellungen beeinflusst wird. FineReader Professional konvertiert darüber hinaus auch PDF-Dokumente in editierbaren Text und unterstützt 189 Sprachen, wobei einzelne lokale Versionen einen teilweise geringeren Umfang haben können. Vordefinierte, automatisierte Tasks sollen zudem Einsteigern dabei helfen, schnell zu brauchbaren Ergebnissen zu gelangen und häufig wiederkehrende Aufgaben schneller zu erledigen.

Die neue Version 12 bietet neben einer an Windows 8 angelehnten neuen Bedienoberfläche laut Hersteller auch eine bis zu 15 Prozent schnellere Dokumentenverarbeitung als die Vorgängerversion sowie eine um bis zu Prozent bessere Beibehaltung von Grafiken und Diagrammen. Zudem ermöglicht sie nun einen sofortigen Zugriff auf geöffnete Dokumente. Diese können bereits bearbeitet werden, während der OCR-Prozess dabei im Hintergrund abläuft. Der Download der Testversion erfordert eine kostenlose Registrierung. Für Mac-Rechner ist eine gesonderte Version erhältlich. (Florian Papenfuß)

Siehe dazu auch:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren