AutoCAD

Autodesk

{{commentsTotalLength}}
Zum Download Vollversion kaufen
2
9 Stimmen
51
41
31
20
16
Hersteller: » Zur Website
Preis: ab 5.491,25 EUR (Download); ab 1.380,00 EUR (LT, Download)
Lizenz: Kostenpflichtig, Testversion
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, OS X, keine näheren Angaben, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: keine Angabe
Downloadrang: 2528
Datensatz zuletzt aktualisiert: 30.08.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Die Konstruktions- und Dokumentationssoftware AutoCAD der Softwarefirma Autodesk gehört wohl zu den bekanntesten CAD-Werkzeugen. AutoCAD bietet eine Bandbreite an Funktionen, die von 3D-Freiform- bis hin zu Zeichen- und Dokumentations-Werkzeugen reicht. Nutzer können so mit Hilfe des CAD-Tools technische Zeichnungen und Konstruktionen in vielen Bereichen wie Maschinenbau und Architektur erstellen und 3D-Objekte modellieren.

Dabei erlaubt es das "parametrische Zeichnen", Abhängigkeiten zwischen Objekten festzulegen, sodass parallele Linien auch beim Überarbeiten weiterhin parallel bleiben. Der Plansatz-Manager unterstützt Anwender beim Verwalten von Zeichnungsplänen. AutoCAD erstellt so automatisch Layout-Ansichten und verbindet Plansatz-Informationen mit Titelblöcken sowie Plotmarkierungen. Außerdem lassen sich Beschriftungselemente skalieren sowie Layer-Eigenschaften für einzelne Ansichtsfenster definieren. Darüber hinaus enthält AutoCAD erweiterte Text- sowie Tabellenfunktionen, liefert Unterstützung für mehrere Führungslinien und verknüpft Excel-Daten mit AutoCAD-Entwürfen, wobei sich die Daten in beide Richtungen aktualisieren lassen.

Mit der Version 2015 will der Hersteller die Benutzerfreundlichkeit verbessern, wobei sich die Funktionen besser vom Hintergrund abheben sollen. Zudem wurden weitere Funktionen ergänzt. So lassen sich neue und vorhandene Zeichnungen über "Registerkarte Neu" öffnen und die vorhandenen Entwurfselemente zur Kontruktion nutzen. Außerdem ist eine Vorschau für Ergebnisse von verwendeten Befehlen wie Abrunden, Versatz und Stutzen gegeben, was das Zurückändern vermeiden hilft. Unter Mac OS X sind nun wie unter Windows "Dynamische Blöcke" vorhanden, wobei die aktuelle Version 2015 Mac OS X 10.10 voraussetzt.

Neben der Standard-Version ist auch eine eingeschränkte LT-Version erhältlich. (Matthias Grote)

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren