Avatar von Die_Moral
  • Die_Moral

mehr als 1000 Beiträge seit 21.11.2001

Zwickmühle

Die Autoindustrie sitzt in einer Zwickmühle:

1. Verbrennungsmotoren sind ein Auslaufmodell, welches mit den erhöhten Abgasvorschriften und der Endlichkeit des Ölvorrats in Zukunft nicht mehr (alleine) einsetzbar ist.

2. Weicht man auf Elektroantrieb mit Akkus aus, hat man wiederum das Problem des Abbaus endlicher Rohstoffe und der damit verbunden Umweltbelastung. (Von der Kinderarbeit in der Kobaltminen ganz zu schweigen) Das Anfangsproblem mit Kapazität und Schnelladung hat man dagegen mittlerweile gut im Griff.

3. Die mögliche Alternative Wasserstoff als Treibstoff hat 2 Schattenseiten, die auch gerne vertuscht werden:
a) Wasserstoff wird zum größten Teil aus Erdgas gewonnen.
b) Der Wirkungsgrad: Bei der im Idealfall angewendeten Elektrolyse von Wasser liegt sie bei 70%. Beim Wirkungsgrad der Brennstoffzelle liegen die Angaben des Wirkungsgrades zwischen 40-70%.
Also ist Wasserstoff (zur Zeit) nur mit einem hohen Energieverlust umzusetzen und leider auch nur eine Umwandlung fossiler Brennstoffe.

Aber es wird ja an allen Ecken nach Alternativen geforscht und die oben beschriebenen Nachteile immer weiter reduziert.

Bewerten
- +