Avatar von Dr. Goebel
  • Dr. Goebel, Stefan Goebel

mehr als 1000 Beiträge seit 18.09.2014

Re: Brennstoffzellen und Rot klicker

DrM schrieb am 16.07.2019 14:41:

Dr. Goebel schrieb am 16.07.2019 14:12:

Ja, und die Brennstoffzellengegner kramen diese Geschichte auch noch nach über 20 Jahren immer wieder gerne hervor.

Aber ich bin doch gar kein Brennstoffzellengegner. Eigentlich eher Fan, seit die Dinger auf den Apollo-Missionen den Strom geliefert haben!
Das Problem ist die Mitnahme des Wasserstoffs.

Seltsamerweise sehen das alle, die sich mit solchen Gasen auskennen, irgendwie anders.

Für gasförmige Lagerung bei geringem Druck braucht es riesige Tanks.

Ist bei Erdgas auch kein Problem.

Gasförmiger Wasserstoff hat nur ca ein Drittel der Energiedichte von Erdgas, also müssen die Wasserstofftanks das dreifache Volumen für die gleiche Energiemenge haben.
Außerdem greift Wasserstoff z.B. Stahl an, so daß die Wasserstofftanks nicht so einfach sind wie die Erdgastanks.

Also nur ein rein technisches Problem, kein grundsätzliches.

Gut, hat also nichts mit den Folgen für die Umwelt zu tun. Danke für die Bestätigung.

Das habe ich nicht geschrieben. Natürlich besteht ein Zusammenhang zwischen dem Aufwand der Herstellung und den Umweltfolgen.

Nein, der besteht eben nicht, oftmals ist es sogar genau umgekehrt.

Um Umweltfolge zu vermeiden, steigt der Aufwand. Würde das Lithium umweltfreundlich gefördert, wäre es wesentlich teurer.

Laut den Herstellern bei den aktuell serienreifen Stacks, wenn ich das richtig verstanden habe.

Dann sollten die ja nur noch ein paar tausend statt ein paar zehntausend Euro kosten!

Ist das so?

Ja.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (16.07.2019 14:59).

Bewerten
- +