Menü
Avatar von Koma Deluxe
  • Koma Deluxe

681 Beiträge seit 01.02.2018

Ein Beweis dafür, das menschliches Leben ohne kognitive Aktivität möglich ist ..

Wie sonst lässt sich erklären, dass so viel Geld mit "Free-to-Play"-Spielen gemacht wird - also Spielen, die man angeblich kostenlos spielen kann, in die man aber tatsächlich Geld - und das nicht wenig - reinbuttern muss, um sie nicht total frustriert nach einiger Zeit zu löschen? Wie leer muss das Leben der Menschen sein, die so viel Geld dafür ausgeben und folgerichtig auch so viel Zeit damit verbringen, anstatt soziale Kontakte zu pflegen?

Ich finde das schockierend... Noch schockierender finde ich die Zahlengerüste... iOS hat einen vergleichsweise kleinen Marktanteil und macht signifikant mehr Umsatz auf diese Weise als auf der Android Plattform, die ungleich "erfolgreicher" ist...

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass iOS-Nutzer mehr Zeit haben, für nutzlosen Tand Geld auszugeben und mutmaßlich (Indiz) mehr Zeit am Smartphone verbringen, als mit der Pflege ihrer sozialen Kontakte im realen Leben... Das könnte auch erklären, weshalb es Apple immer noch gelingt, zum Teil wirklich veraltete und extrem limitierte Hardware zu Mondpreisen zu verkaufen bzw. selbst kleine Evolutionsschritte in enorme Margenzuwächse verwandeln kann...

Die Indizen suggerieren, dass Apple nutzer mehr Zeit und mehr Geld haben und wenig intellektuell fordernde Aktivitäten - die dafür sehr umfangreich - an ihren Smartphones betreiben.

Bewerten
- +
Anzeige