Menü
Avatar von 3-plus-1
  • 3-plus-1

mehr als 1000 Beiträge seit 12.12.2000

sOT: Umstieg auf Recovery-Partition statt Medium zur Wiederherstellung ...

... ist bei Apple Hardware noch viel übler!

Nicht nur beim Update auf Lion wird Apple keine DVDs mehr ausliefern
- was dann dazu führt, dass für Leopard-Updater Schwarzmarktpreise
für Snow-Leopard-DVDs zum Update zu bezahlen sind - nein, auch neue
Rechner werden keinerlei Wiederherstellungsmedien mehr beiliegen,
einzig eine Recovery-Partition soll für das Neuaufsetzen herhalten.

Apple macht damit das eigenhändige Festplattentauschen nicht nur zu
Upgradezwecken schwer sondern auch bei Festplattendefekten. Ist im
iMac ja ohnehin fast unmöglich.

Aber Apple hat wohl entschieden "Festplatten gehen im Laufe eines
Mac-Lebens nicht kaputt" und jubelt dabei sogar normale
Consumer-Platten den Käufern als "Server Grade"-Hardware in dem
eigenen NAS unter:

> http://www.mactechnews.de/news/index/Festplatte-der-Time-Capsule-nicht-auf-Serverniveau-wie-von-Apple-behauptet-150349.html

Aber das tollste an Apple ist immer noch, dass die ihrer
ach-so-hochwertigen Hardware nur ein Jahr Garantie geben und man die
Erweiterung auf drei Jahre bei Produkten, wie dem Mac mini, gleich
mal mit halbem Neupreis bezahlen soll.

Bewerten
- +
Anzeige