Menü
Avatar von heikom36
  • heikom36

mehr als 1000 Beiträge seit 12.01.2007

Re: nicht aus Geldnot sondern aus Zwang um den Abschluss zu bekommen

Ah OK... wenn das so ist, geht es also in Ordnung, dass man Kindern die Kindheit nimmt weil sie sonst nichts zu essen haben? Dann sind ja die Apples uind Nestles auf dieser Welt auch noch soziale Wohltäter...
Eine blödere Rechtfertigung ist echt nicht eingefallen?

Nur ist es meistens so, dass auf Kinder zurückgegriffen wird, weil es die billigsten und wehrlosesten Arbeitnehmer sind.

Bei einer 280€-Hose vom Markenhersteller ist Ausbeutung allerdings schwerer zu erkennen als bei der 7,95€-Hose vom Discounter...

Dabei sind die Lohnkosten bei der Massenelektronik und der Kleidung gar kein hoher Posten... man kann mehr zahlen, ohne das ein Unternehmen auch nur ansatzweise Probleme bekommt.
Es ist einfach diese unersättliche Raffgier.

Ahja - wenn Eltern korrekt behandelt und bezahlt werden, würde es auch keine Kinderarmut geben. Das wird irgendwie ausgeblendet ;-)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (05.11.2018 19:39).

Bewerten
- +
Anzeige