Menü
Avatar von uhrmensch
  • uhrmensch

mehr als 1000 Beiträge seit 02.09.2016

Hauptsache Apple in der Überschrift und schon regen sich alle auf.

Dass es später im Artikel dann heisst, dass Apple bei weitem nicht alleine ist, sondern dass sich fast die gesamte Industrie geschlossen gegen dieses Gesetz stemmt, spielt dann auch keine Rolle mehr.

Die Namensgebung "Recht auf Reparatur" impliziert noch zusätzlich, es würde darum gehen, dass die Hersteller Reparaturen unterbinden wollen, was in der Realität auch nicht zutrifft.

Tatsächlich hat fast jeder Hersteller komplexer Geräte und Maschinen, auch abseits der Computer-Industrie, seine eigenes Service-Netz und liefert Ersatzteile nicht direkt an Endverbraucher und auch nicht an jede Bastelbude. Hintergrund ist natürlich Geld verdienen, aber eben auch einen gewissen Standard bei Reparaturen zu gewährleisten und ja, manchmal geht es sogar auch um Sicherheit.

Komischerweise ruft da kaum jemand nach einem Boykott.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (19.05.2017 10:15).

Bewerten
- +
Anzeige