Menü
Avatar von jsm36
  • jsm36

mehr als 1000 Beiträge seit 04.12.2009

Lobbyismus ist also toll wenn er von Apple kommt, oder wie?

weil er China besonders gut kenne und sogar Mandarin spricht. Unter den Tech-Titanen sei Cook wohl derjenige, der am besten positioniert sei, mit beiden Seiten – also Peking und Washington – umzugehen

Es ist nicht die Aufgabe von Privatkonzernen irgendwas politisches zu verhandeln oder gar internationale Politik zu betreiben.
Auch Politiker haben Dolmetcher und Berater, die Brauchen nicht Apples Rat, um sich unabhängig informieren zu können bezahlen wir ihnen auch viele Steuern.

Das sollte gewählten und anerkannten Volksvertretern vorbehalten sein.
Apples/Cooks Interessen sind NICHT die Interessen der Menschen, weder in den USA, noch in China!

Warum hier so getan wird als sei das eine gute Nachricht verstehen vermutlich nur echte Apple-Fanboys die sich selbst und ihr Selbstwertgefühl von diesem Unterhaltungsdienstleister abhängig machen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (07.03.2019 12:34).

Bewerten
- +
Anzeige