Menü
Avatar von papertape
  • papertape

mehr als 1000 Beiträge seit 30.04.2010

Natürlich sind Kunden des App Stores Kunden von Apple! Was denn sonst?

Apple erachte alle Spotify-Nutzer auf iOS als seine eigenen Kunden – statt als Spotify-Kunden, das sei auch das Kernproblem.

Die benutzen ein Gerät von Apple und kaufen etwas in einem von Apple betriebenen "Laden" ein. Apple stellt die Rechnung und ist erster Ansprechpartner, bei allem, was mit dem Kauf zu tun hat. Wessen Kunden sollen das dann sein, wenn nicht die von Apple?

Dass Apple die Daten seiner Kunden nicht an die Anbieter im App Store weitergibt, hat schon viele Anbieter geärgert, mir als Kunden ist das allerdings nur recht. Ich würde übrigens auch gerne mehr dafür bezahlen, dass ich ein Abo über den App Store abwickeln kann. Hat Spotify ja auch eine zeitlang so gemacht.

Wem das als Anbieter nicht gefällt, der kann, so wie Spotify und Netflix es nun seit Monaten machen, das Abo einfach nicht mehr im App Store anbieten. Dann bekommt Apple auch keine Provision und die Kundendaten landen direkt beim Anbieter.

Was ist also das Problem von Spotify, abgesehen davon, dass Apple Music -offensichtlich wider erwarten- zu einem ernsthaften Konkurrenten geworden ist?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.03.2019 13:35).

Bewerten
- +
Anzeige