Avatar von eLurch
  • eLurch

2 Beiträge seit 09.09.2015

Re: Ein Macbook, zwei komplett getrennte User

Eine Trennung von Daten und Applikationen verschiedener User ist unter macOS (wie unter jedem anderen *X-Derivat) prinzipiell immer gegeben. Und wenn weder der User des Business-Accounts noch der User des Privat-Accounts Administrator-Rechte besitzen, dann sind die Daten auch gegen Zugriffe des jeweils anderen Users geschützt:
* Alle Daten des ersten landen im Zweig /Users/Business, die des zweiten im Zweig /Users/Privat.
* Die unter /Applications liegenden Apps können von beiden genutzt werden, deren Daten bleiben aber dennoch benutzerspezifisch getrennt. Solche von allen Usern nutzbaren Apps muss dann ein Administrator, also eine dritte Person, installieren. Die beiden User können aber selbst eigene Apps unter ihrem jeweiligen Zweig ~/Applications, also /Users/Business/Applications bzw. /Users/Privat/Applications ergänzen. Sofern die Installationsroutinen dieser Apps für eine benutzerlokale Installation eingerichtet sind, ist das trivial, wenn nicht, kann es "pfriemelig" bis unmöglich werden.

Besitzt einer der beiden User Admin-Rechte, ändert sich am oben Gesagten nichts, aber die Daten des anderen Users sind vom Administrator auf Verlangen einseh- und manipulierbar (das hinterlässt aber stets Spuren).

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (18.07.2018 18:39).

Bewerten
- +
Anzeige