Mac OS
Alle Heise-Foren > Mac & i > Themen & Hilfe > Mac OS > Daten via tar Archiv auf neue…
Ansicht umschalten
Avatar von pulsedriver
  • pulsedriver

mehr als 1000 Beiträge seit 19.11.2001

Daten via tar Archiv auf neuen Mac bringen?

Das Macbook Air meiner Frau bleibt beim Booten hängen, leider im Teil der dan dem Verbose Modus abläuft, wo man nur noch das Apple Logo und den Balken sieht.

Erste Hilfe für die SSD zeigt auf Macintosh HD zwar keine Fehler, sehr wohl aber auf Macintosch HD Daten.

Leider hat sich das Backup auf die Timecapsule als Flop erwiesen, der Rettungsmodus kann unter Big Sur nicht mehr darauf zugreifen, zumindest für den Rettungsmodus damit wertlos.
OS neu installieren hat auch keine Besserung gebracht.

Nun hab ich vor dem Versuch, neu zu installieren, noch versucht, ein anderes backup zu machen, auf eine USB HDD (extfat) . Via cp -r im Terminal des Rettungsmodus ging das nicht, lief ewig, wurde ein Mehrfaches grösser als die Files auf der SSD und ich hab das dann auch abgebrochen, als die Zahl inodes dann schliesslich auch grösser wurde als im Original.

Was aber geklappt hat: Ich hab jetzt ein tar archiv von jedem User Verzeichnis erstellen können.

Ich nehme mal an, das MB Air hat es hinter sich. SSD dürfte wohl hinüber sein, bei dem hoch integrierten Gerät und ca. 5 Jahren Alter des Geräts wohl ein Totalschaden.

Die Frage ist nur: Was passiert, wenn ich jetzt ein neues MB Air kaufe, einen neuen User anlege und dann das tar Archiv des alten Users komplett in den neuen entpacke? Bringe ich OS X damit durcheinander? Sind da auch Files mit drinnen, die nicht in den neuen user kopiert werden sollten? Ich habe das komplette Unterverzeichnis des Users ins tar Archiv kopiert. Anhand der Datienamen, die über den Bildschirm liefen, ist da massig intern organisiertes Zeugs dabei, nicht nur der Dokumenten Ordner.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten