Avatar von Rosa_L
  • Rosa_L

2 Beiträge seit 22.05.2020

Systemeingriff schief gelaufen

Hallo,

ich wollte gestern git via homebrew installieren. Während des Installationsprozesses kam eine "permission denied" Fehlermeldung und das git nicht vollständig installiert werden konnte. Also hab ich ein bisschen rumgegooglet und kam auf folgenden Terminal-Command:

sudo chown -R $(whoami) $(brew --prefix)/*

Danach hat dann alles funktioniert. Was mich aber zu dem Zeitpunkt schon stutzig gemacht hat, war, dass plötzlich diese Freigabe-Pop-Ups à la "Terminal möchte Zugriff auf ihre Fotos bzw. Dokumente etc." haben. Hab beim ersten Pop-Up erstmal auf zulassen gedrückt, dann bei den Weiteren nicht mehr. Ich weiß leider nicht mehr, was das erste war. Aber aber dann via Systemeinstellungen die Freigabe des Terminals deaktierivert. Nun ja, habe mir dann nicht mehr groß Gedanken gemacht, es hat dann auch alles ganz normal funktioniert.

Allerdings nur bis heute morgen. Der erste Fehler war, dass im Anmeldebildschirm keinerlei Buchstaben mehr vorhanden waren, weder bei den Benutzernamen noch sonst wo. Auch keine Platzhalter bei der Passwort eingabe. Anmelden konnte ich mich aber trotzdem. Zweiter Fehler war, dass meine Bluetooth-Tastatur nicht erkannt wurde. Dritter Fehler war, dass der Finder nicht mehr reagiert hat, sobald ich ein zweites Fenster aufgemacht habe bzw. den Finder über die Taskleiste öffnen wollte.

Alle anderen Programme liefen allerdings, nur die Systemprogramme eingeschränkt oder gar nicht. Systemeinstellungen konnte ich nicht öffen. Auch Spotlight funktionierte nur noch eingeschränkt.

Ich habe dann ein bisschen recherchiert und habe herausgefunden, dass der "chown" Befehl wohl Zugriffsrechte geändert hat und soweit ich es verstanden habe, von den Default-Settings auf homebrew. Die Lösung sollte eine Neuinstallation des Betriebssystems sein (ohne Datenverlust). Das habe ich dann auch gemacht. Nun läuft eigentlich alles wieder bis auf den Anzeigebildschirm mit den fehlenden Buchstaben und Spotlight. Allerdings kann da natürlich noch mehr sein.

Ich frage mich, wie ich jetzt weiter verfahren soll. Hat jemand schon mal sowas ähnliches gehabt oder weiß, wie man den chown-Befehl sonst noch rückgängig machen kann?

Ich mach Time-Machine-Backups, das letzte ist von gestern morgen, also von vor der git Installation. Allerdings würde ich gerne anders zum Ziel kommen.

System:
MacBook Pro Retina 13" Mid 2014
2,6 GHz Dual Core i5
8 GB Ram
256 GB SSD
Catalina (2. Partition mit Mojave existiert auch noch)

Vielen Dank & liebe Grüße!

Bewerten
- +