Mac
Alle Heise-Foren > Mac & i > Themen & Hilfe > Mac > HowTo: einen alten Mac als V…
Avatar von Felix Leiter
  • Felix Leiter

209 Beiträge seit 07.03.2007

HowTo: einen alten Mac als VM weiterbetreiben

Hintergrund
nach dem Wechsel von meinem alten mid2007 24" C2D iMac (letztes installierbares OS: ElCapitan) auf einen 2017er 27" Retina Core i5 iMac wollte ich den alten iMac virtuell weiter benutzen und das physikalische Gerät weitervererben.
Auf dem alten sind einige Programme installiert, die nicht mehr unter HighSierra laufen, oder die nicht mehr erneut installiert werden können (z.B. von 'giveawayoftheday.com', Zeitschriften o.ä. zeitbegrenzte Aktionen).

meine Lösung (nach -sehr- vielen Anläufen und Irrwegen)
'Parallels Desktop Lite' (PDL) aus dem AppStore ist mehr oder weniger die aktuelle Parallels-Version, bei der die Windows-Virtualisierung nur kostenpflichtig (per Abo) möglich ist, andere OS -also auch macOS- kostenlos genutzt werden können.
Meine Versuche mit VirtualBox (obwohl seit vielen Jahren gern eingesetzt) führten leider zu keinem nennenswerten Erfolg.

Zunächst habe ich an den alten 24"-iMac eine leere Festplatte angeschlossen und darauf ein komplettes TimeMachine-Backup erstellt (für die ca. 160GB benötigte er ca. sechs Stunden).

Dann auf dem neuen iMac in PDL eine ElCapitan-Installation vorbereitet und die seinerzeit aus dem AppStore geladene 'OS X El Capitan Installation.app' ausgewählt. Daraus erstellt sich PDL zunächst eine bootfähige Image-Datei (5.8GB groß).
Bei der Konfiguration unbedingt gleich ein Festplattenabbild anlegen, dass größer als das zu installierende System ist zuzüglich dem TimeMachine-Backup. In meinem Fall habe ich ein 200 GB großes Festplattenimage (nicht mitwachsend) konfiguriert.
Hintergrund: in ersten Versuchen war meine virtuelle HD zu klein. In den PDL-Einstellungen konnte ich sie zwar auf 200GB vergrößern, das hat aber keine Auswirkung auf die HD-Größe innerhalb der VM. Erklärung im Parallels-Supportforum: HFS+ formatierte Images lassen sich nicht vergrößern :-@

Dann das nächste Problem bei der macOS-Installation: Sie bricht mit der Fehlermeldung, 'die Version des Installers könne nicht verifiziert werden' ab. Grund ist das Alter (ich hatte mir die Installationsdatei seinerzeit beiseite gelegt). Einen aktuellen Download ließ der neue iMac nicht zu, da dieses Betriebssystem nicht installiert werden könne (schön wäre hier eine 'trotzdem laden'-Funktion).
Um das zu lösen, muss per Terminal ein älteres Datum eingestellt werden. Ich wählte ein paar Tage nach dem damaligen Download Mitte Oktober 2015, also in meinem Fall: 'date 101610102015' (Format: mmddHHMMyyyy)

Anschließend startet der Installationsvorgang, und läuft erfolgreich durch. Als Benutzer habe ich bei der anschließenden Konfiguration einen anderen Namen als den auf meinem alten iMac angegeben um nicht noch Probleme wegen bereits vorhandenem Benutzer zu bekommen.

Wenn ich nun die Festplatte mit dem TimeMachine-Backup anschließe bekomme ich ein Auswahlfenster, ob ich sie am physikalischen Computer oder in der Virtualisierung anmelden möchte. Ich wähle meine frisch installierte Virtualisierung.

Der Migrationsassistent erkennt das TimeMachine Backup, bricht das Überspielen aber mit einem nicht näher bezeichneten Fehler ab (ich solle es später versuchen). Die Lösung hier: Nach der Durchführung aller Updates, die der AppStore für meine ElCapitan-Installation zur Verfügung gestellt hat (drei Durchgänge), klappte es.

Anmerkung: wahrscheinlich kann man sich alle letzten Schritte (Datum per Terminal ändern bis manuelle Updates) sparen, wenn man in der Lage ist, einen aktuellen ElCapitan-Installer aus dem AppStore zu laden.

Wenn alles läuft, kann man noch ein bisschen aufräumen: in den Einstellungen der VM die zweite virtuelle Festplatte (das von PDL erzeugte Installationsmedium) trennen und entfernen. Man wird dann gefragt, ob man die zugehörige Datei in den Papierkorb legen möchte, was man bejaht. Sie lässt sich nicht für eine weitere Installation nutzen, da PDL sie nicht erkennt und sie auch nicht gemountet werden kann.

Viel Erfolg,

Felix

Bewerten
- +
Anzeige