Menü
Mac
Alle Heise-Foren > Mac & i > Themen & Hilfe > Mac > physikalischen Mac virtualisi…
Avatar von Felix Leiter
  • Felix Leiter

211 Beiträge seit 07.03.2007

physikalischen Mac virtualisieren

Hallo,
eine Kopfnuss für die Experten ('knifflige Denkaufgabe', NICHT 'leichter Schlag mit den Fingerknöcheln auf den Kopf'!):
Nach zehn Jahren war mal ein neuer iMac fällig. In dieser Zeit hat sich eine Menge angesammelt, die ich nicht komplett mitschleppen aber auch nicht verschwinden lassen wollte, insbesondere ein paar Programme (mit ihren Einstellungen) von denen ich nicht weiß ob ich sie nochmal brauche.
Meine Idee: den alten iMac als VM in 'Parallels Desktop Lite' (macOS-Virtualisierung ist da ja kostenlos) weiter betreiben.
Allein: ich krieg's nicht hin.

Parallels Desktop Lite akzeptiert nicht
- eine Image-Datei von CarbonCopyCloner
- die gemountete Image-Datei als USB-Laufwerk
- ein mit dem Festplattendienstprogramm erstelltes .dmg-Image*

* ich habe ein leeres Image erzeugt und den kompletten Inhalt des CCC-Images herüberkopiert, da es nicht möglich war, direkt ein Image vom gemounteten alten iMac zu erzeugen

Daraufhin habe ich das entsprechende macOS (El Capitan, das letzte was noch auf dem alten Core2Duo läuft) in einer neuen VM installiert und wollte dort den Migrationsassistenten nutzen.
Der Migrationsassistent erkennt den alten iMac nicht:
- wenn ich ihn in der VM gemountet habe
- das o.g. Image, dass ich vom alten iMac erzeugt habe
- wenn ich bei 'anderen Server auswählen' die IP des alten iMacs angebe (afp:// und smb://)

TargetMode geht ja nun auch nicht mehr ohne FireWire und ein extra Kabel wollte ich mir dafür auch nicht zulegen.
Fällt mir im Moment nur noch ein, eine alte Festplatte freizuschaufeln, als TimeMachine-Backup am alten iMac zu verwenden und zu hoffen, dass der Migrationsassistent das dann akzeptiert.

Würde mich über jede Idee / Tipp sehr freuen, vielen Dank schonmal !

Bewerten
- +
Anzeige