Menü
Avatar von Freedom
  • Freedom

mehr als 1000 Beiträge seit 18.04.2000

Zeiterfassung für Freiberufler + PDF Creator + Hightech-Kompositionswerkzeug…

Das praktische Business-Dienstprogramm gestattet die Zeiterfassung auf verschiedenen einfachen Wegen: Stoppuhr, Kalender, Zeitpicker, Vorlagen, Gesten. Die Währung lässt sich festlegen.

Bietet Offline-Betrieb, Archivierfunktionen, Gruppen-Bearbeitung, Stundensätze, Standard-Aufschläge, aktuelle Auswertungen, ausgefeilte Auf- und Abrundungsmechaniken, konfigurierbaren Export nach PDF, CSV, XML oder Excel, Geheimzahlsperre, Dropbox-Support, Timer-Ansicht, Backups, GPS-Protokoll (Orte der Zeiterfassung, ortsbezogene Erinnerungen), Pausenabzug für projektbezogene Standardpausen, Textvorlagen, Autovervollständigung und vieles mehr. Stark gekürztes Zitat aus dem Store:

Seit 2009 ist Timesheet Pro Deine projekt- und aufgabenbasierte Zeiterfassung für Freiberufler, Arbeitnehmer, Teams und Unternehmen – mit mehr als 400.000 Downloads:

Behalte Deine Arbeitszeiten im Griff und erfasse Arbeitszeiten nach Projekt oder Tätigkeit
Kontrolliere Deinen Erfolg und verwalte Umsätze und Budgets
Erstelle akkurate Arbeitszeitnachweise für Kunden und Arbeitgeber
Buche Deine Zeiten flexibel auf iPhone, iPad oder PC
Profitiere von der Möglichkeit die Zeiterfassung mit Hilfe der Timesheet Cloud auch im Team zu nutzen (Achtung: Gegebenenfalls Zusatzkosten für die Cloud)
Weise mit Hilfe der Web-App Projekte und Tätigkeiten zu und erstelle teamübergreifende Auswertungen

*iPad App, Web App und weitere Smartphone Apps sind separat verfügbar und lassen sich mit Timesheet Pro via Timesheet Cloud Pro (Achtung: Gegebenenfalls Zusatzkosten für die Cloud) synchronisieren – so sind alle Deine Daten jederzeit auf allen Deinen Geräten verfügbar

TIPP! Die iPhone-App kostet derzeit 0,00 € statt 3,99 € (=vorher). Die aufgezählten „Top In-App-Käufe“ sind ebenfalls alle gratis. Es handelt sich also um eine uneingeschränkte Premium-Vollversion. 23,7 MB. Originalname: Timetracking Overtime Timesheet.

Link ins iTunes-Store zum Download der deutschsprachigen Software:

Zeiterfassung Überstunden Stundennachweis
https://itunes.apple.com/de/app/zeiterfassung-uberstunden/id338721518?mt=8

*** *** ***
Professionell Dokumente gestalten: Rechnungen, Einladungen, Rezepte, Verträge, Postkarten… ‚PDF Creator‘ (iPad)

Im Vergleich zu den Office-Boliden geht es hier um eine verhältnismäßig schlanke App, welche dennoch die am meisten genutzten Ausstattungsmerkmale und Tools zum Erstellen gut aussehender PDF-Dokumente (Wikipedia) unterstützt. Bietet unter anderem Tabellen mit Formeln, Abbildungen, Shapes im Vektor-Grafikformat, Dropbox-Support, „Öffnen in…“ (anderen Apps) und ein internes Dateisystem. Es folgt ein stark gekürztes Zitat aus dem iTunes-Store:

PDF Creator is a unique approach to simplifying the PDF files creation. It allows you to get PDFs of any complexity and design directly on the iPad as easy as 1-2-3. All the PDF attributes are supported. Feel no difference from the PC professional soft.

The app is a multifunctional mechanism with all the advanced technologies under cover. It’s stylish and handy interface unites great capabilities for your productivity. Besides technologies, the app provides a unique concept of PDFs creation on your iPad.

Each file contains independent blocks assigned with different functionality: text, image, table, vector shapes, sign, draw etc. It’s only related to your imagination and requirements what the newly created file will look like. Real customization in work. And we may assure you about the changes. Once you add, edit or adjust any of the blocks, all the actions will be applied locally. The other ones will remain unaltered.

TIPP! Seit Ende des Vorjahrs existiert die iPad-App im iOS-Softwareladen, derzeit ist sie in Gratis-Aktion. Preis vorher: 4,99 Euro. 68,9 MB. Full Premium. Store-Link:

PDF Creator – professional PDF documents, invoices, postcards, resume
https://itunes.apple.com/de/app/pdf-creator-professional-pdf/id942088531?mt=8

*** *** ***
Einfaches Hightech-Kompositionswerkzeug, Bach in a Box: ‚Fugue Machine – multi-playhead sequencer‘ (iPad)

It’s mesmerizing!

Fugue Machine kann man sich vorstellen wie eine Notenrolle aus Papier (Piano Roll; Wikipedia über diesen antiken Vorläufer der digitalen Speicherung), die simultan bis zu vier Auslese-Abtaster (Playheads) unterstützt; das gab es bisher noch nie. Dadurch lassen sich Melodien und Variationen herstellen, die an eine Kompositionstechnik erinnern, wie sie in der Barockmusik (etwa Johann Sebastian Bachs Fugen und Kanons), in der Minimal Music (Wikipedia) und im Serialismus (Wikipedia; zum Beispiel die Zwölftontechnik von Arnold Schönberg) Anwendung fand.

Also mag man das – ebenso fiktive wie umfassende – Buch „Studien und Theorien über den Kontrapunkt“ (Wikipedia) getrost ins Regal zurückstellen und sich stattdessen in die fast vollautomatisch erstellten und ausgesprochen faszinierenden Ton-Arrangements vertiefen, die mit dieser neumodernen Fugenmaschine auf Anhieb gelingen. Ein Genuss!

Noch nie war es so einfach, ohne irgendwelche Vorkenntnisse schier unendliche Abwandlungen und Ergänzungen zu komponieren. – Ausgehend von einem einfachen Sequenzer (Wikipedia). Genre: Electronic Music aller Variationen, Erstellung der charakteristischen und melodischen Hauptparts eines Titels (Leads, Teile des Refrains; Wikipedia).

Diese genialen Playheads lassen sich separat konfigurieren: Start/Stop, Laufrichtung, Tempo, Tonhöhe (Octave, Pitch), Startpunkt, Invertierung („flips the notes harmonically“) und Anschlagsstärke (Velocity, Loudness). Bei einem Test am iPad Air 2 lag alles im grünen Bereich. Der eingebaute Synth klingt sehr gut. Unterstützt MIDI und die Streaming-Schnittstelle Audiobus (Rossau), womit die volle iOS-Power ausgespielt werden kann (siehe zweites Video unten).

38 coole Preset-Patterns werden mitgeliefert: Symbol mit den drei Punkten oben rechts (Details zu Eigenschaften dieser Presets im Audiobus-Forum). In diesem Fenster der App (runterscrollen) findet sich auch die prima „Quick Start“-Anleitung (engl.), die auch beim ersten Start der App automatisch abläuft, sowie eine „Parameter Reference“. Einfach zu bedienen und übersichtlich; auch die Zwei- und Drei-Finger-Gesten beachten, jeder einzelnen Note mag eine Lautstärke zugewiesen werden. Aber auch Profis kommen auf ihre Kosten: „Choose dotted and triplet values to create complex polyrhythms.“

TOPTIPP! Exzellente Neuerscheinung! Das Konzept ist an und für sich nicht revolutionär, die Herangehensweise jedoch dafür umso mehr. Brillant!

Ausnahmsweise eine App, die sich offenbar nicht im Sonderangebot befindet. Seit zwei Tagen im Store. Der Preis beträgt 9,99 €uro. Die beiden anderen Musikprogramme dieses Herstellers waren jedoch jeweils in einer (nicht angekündigten) Einführungs-Aktion; das heißt, sie wurden nach ein paar Wochen teurer (das ist eher ungewöhnlich im iOS Application Store); es gab aber auch schon Gratis-Aktionen (siehe Arpeggionome). Die Preisentwicklung von Fugue Machine ist daher schwer einzuschätzen beziehungsweise vorherzusagen.

iPad-App mit 6,6 MB. Link zur Produktseite im iTunes-Store und Demo-/Review-Videos + Test:

Fugue Machine | multi-playhead sequencer
https://itunes.apple.com/de/app/fugue-machine-multi-playhead/id1014191410?mt=8

http://tinyurl.com/p2ar225

*** *** ***

Weitere Gratis-Aktionen im Rossau-Blog
https://rossau.wordpress.com

darunter (allein die folgende Liste entspricht einem Wert von zirka fünfzehn Euro):

Hardcore Flappy-Platformer ‚Owen’s Odyssey‘ + ortsbezogener Wecker + Video-Editor…

Schicker Kompass mit Zusatzinformationen ‚Compass by iVogel‘

Full Range Polyphonic Instrument ‚Synthecaster‘

Gravierendes Mathematikrätsel ‚Legendary‘

Erweiterte Turmverteidigung, Echtzeit-Strategiespiel ‚iBomber Defense Pacific‘

Rieselndes Rätsel ‚Salt & Pepper: A Physics Game‘

und noch viel mehr…

Bewerten
- +
Anzeige