Avatar von fsiebert63
  • fsiebert63

7 Beiträge seit 10.12.2008

Re: "Arduino züchtet Salat" - Substrat für Pflanzen

Hallo kroni,

die selbst angezogenen Salatpflanzen habe ich in Steinwolle-Pads keimen lassen und dann direkt in die Pflanztöpfe und in die Röhren gesetzt. Steinwolle speichert genug Wasser.

Mein Problem war aber, dass ich es nicht hinbekommen habe, so weit im voraus immer die richtige Menge zu säen, so dass ich immer genau richtig viel Nachschub habe. Deshalb habe ich vorgezogene Salatpflanzen vom Wochenmarkt oder aus dem Garten- oder Baumarkt gekauft und die Wurzelballen der Jungpflanzen etwas verkleinert, so dass sie besser in die Töpfe passen. Und jetzt kommen die Baumwollfetzen in Spiel: damit diese Erde nicht ins Wasserreservoir gespült wird, habe ich einfach das Baumwolltuch drumgewickelt. Die Erde speichert Wasser, das Tuch hält die Erde.

Sobald die Pflanzen richtig Wurzeln treiben, wachsen diese einfach durch das Tuch und hängen frei in der Säule. Da die Säule geschlossen ist, reicht die Feuchtigkeit aus - auch zwischen den Intervallen. Schließlich brauchen die Wurzeln ja auch Luft.

Also, toitoitoi, und schicken Sie mir ein Bild, wenn die Maschine fertig ist.
Frank

Bewerten
- +