Menü
Avatar von rbalasus
  • rbalasus

26 Beiträge seit 24.10.2007

kurzes Feedback

Hallo, zuerst einmal freue ich mich, dass ich einen Teeodohr Bausatz bekommen habe. Die Lieferzeit war mit drei Wochenohne jegliche Nachricht schon etwas gedehnt lang. Egal jetzt habe ich ihn. Ein paar kleine Sachen sind verbesserungswürdig, deshalb hier eine kleine Rückmeldung.

Es ist toll das es so einen Bausatz gibt, denn ohne die mechanischen Teile hat man fast keine Möglichkeit was nachzubauen, ohne selber viel zu sägen und zu feilen.

Zu aller erst einmal sind meiner Meinung nach die Kunststoffteile viel zu knapp geschnitten. Es waren bei mir einige Teile direkt nach dem Auspacken auf Höhe der Löcher gebrochen, es sollte Kunststoff mit einer Materialstärke von 1/10tel millimeter den ganzen Ring halten, unter Laborbedingungen geht das vielleicht, aber ich denke einmal runterfallen und es ist bereits kaputt. Die Möhr ist direkt nach dem einstecken des Magnets gebrochen. Das ist besonders schade, da ich noch nicht weiss wie ich Ersatz dafür bekomme. Hier war das viereckicge Loch einfach mal eben zu klein.
Auf der Leiterplatte sind die Lötaugen auch viel zu Kupfersparsam ausgeführt, dabei war doch das Kupfer vorher flächendeckend drauf, wieso hole ich soviel wie möglich davon runter um filigranste Leiterbahnen zu haben, die alles andere als robust sind.
Aus meiner Sicht hätte man auf die Leiterplatte alle verbindungen steckbar machen sollen, die Montage der Batterieleitung sit fummelig und wenn ich das mal demontieren muss, wirds kompliziert. Ebenso der Servo, der bingt schon einen fantastischen Pfostensteckkontakt mit, da braucht man doch nur das Gegenstück bequem aufzulöten.

Ein Schaltplan wäre schön gewesen, da ich selber ein eigenes Programm dafür schreiben möchte (und extra nicht ins Demoprogramm schauen möchte), muss ich jetzt jeden Leiterzug verfolgen, geht natürlich, und man lernt was, aber komfortabel ist das nicht.

Des Weiteren hätte ich versucht einen Bausatz ohne Kleber zu konstruieren, oder man liefert den Kleber mit, es besteht aus meienr Sicht immer die Gefahr das nicht die richtige Qualität genommen wird, und dann fällt später was ab.

Nun als letztes noch was zum Einschalten, das mit der Möhre ist niedlich, aber der Teeodohr ist doch für vergessliche... Ich hätte mit einen Taster gelöst, den man einmal drückt, und nach dem rausziehen des Teebeutels ist einfach gleich alles aus, ein Treppenlicht schaltet man ja auch nicht extra aus...

Trotzdem es ist ein tolller Bausatz, ich freue mich sehr aufs probieren.

Bewerten
- +
Anzeige