Menü
Avatar von charcoal (2)
  • charcoal (2)

3 Beiträge seit 11.07.2019

Welche Art von 3D-Drucker haben Sie verwendet?

Der Pumpendruckkopf lässt sich mit der kostenlosen CAD-Software OpenSCAD und einem 3D-Drucker relativ einfach realisieren – auch wenn von Version 0.1 bis 2.5 einige Iterationen zur Optimierung und Anpassung nötig waren. Am Ende sind es fünf gedruckte Teile pro Pumpe, für die unser Drucker rund vier Stunden benötigt. Die Dateien zum Nachdrucken finden Sie am Ende des Artikels als Download.

Gibt es Informationen darüber, auf welchem Drucker diese Pumpe gedruckt wurde?
Würde gerne wiederholen

Bewerten
- +
Anzeige