Menü
Avatar von Sushi im Glas
  • Sushi im Glas

mehr als 1000 Beiträge seit 16.06.2005

3D Druck im Weltraum - warum auch nicht?

Warum auch nicht? Die Führungen des Druckkopfes sind komplett
unabhängig von der Schwerkraft, profitieren höchstens von der
geringeren statischen Belastung. Der Druckprozess an sich ist auch
nicht von der Schwerkraft abhängig, sofern keine Pulversysteme
verwendet werden, da die "Wurst" aus flüssigem Kunststoff auf die
schon vorhandenen Schichten draufgesetzt wird und das Rohmaterial in
Strangform zugeführt wird. Es dürfte evtl. sogar einfacher werden,
filigrane Strukturen herzustellen, da die Schwerkraft fehlt, für die
sonst Stützen ins Modell eingebaut werden müssten.

Es hätt mich gewundert, wenn der 3D-Druck nicht funktioniert hätte.
Komplizierter dürfte es werden bei auf Pulver basierenden Systemen,
da die auf Schwerkraft angewiesen sind (Pulverbett, was selektiv
Schichtweise ausgehärtet wird). Evtl. kann man dort was mit Rotation
hinbekommen, was aber konstruktiv kniffelig werden dürft.

Bewerten
- +
Anzeige