Avatar von tkaiser (1)
  • tkaiser (1)

400 Beiträge seit 20.03.2017

Re: Schade...

mifritscher schrieb am 21.08.2017 16:04:

was auch das fehlende USB 3.0 erklärt. Ich hoffe mal nur, dass das Ethernet nicht per USB angeschlossen ist.

Einfach mal vorher informieren. Natürlich ist Ethernet USB basiert, dito SATA (und weil der verwendete SoC halt nunmal nur 2 USB3 ports hat und Hardkernel nicht den Fehler wiederholt hat einen internen USB3-Hub mit aufs Board zu löten, steht daher nur noch ein externer USB2-Port zur Verfügung).

Von der NAS-Performance her ist das Ding mit passenden Settings aber flotter als so ziemlich alle anderen NAS-Boards (speziell die lahmen Allwinner-Dinger, die zwar 'echtes SATA' haben aber eben ar***lahm sind). Einzig echte Konkurrenz im SBC-Bereich für NAS-Belange aktuell: ROCK64 (den kennt aber hier wohl noch keiner).

Ich hab für den HC1 die OMV-Settings für ODROID-XU4/HC1/MC1 und bald eben auch HC2 (dann mit 2 SATA-Ports und auf JMS576 oder JMS561 anstatt JMS578 wie hier aufsetzend) ein letztes mal optimiert und schneller als HC1 geht praktisch nicht, weil Gigabit Ethernet hier das Limit ist: https://forum.armbian.com/index.php?/topic/4983-odroid-hc1/

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (27.08.2017 17:16).

Bewerten
- +
Anzeige